Nico Müller froh darüber, dass DTM-Zukunft gesichert ist
Nico Müller froh darüber, dass DTM-Zukunft gesichert ist © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Der Schweizer Audi-Pilot Nico Müller baut mit seinem fünften Saisonsieg auf dem Nürburgring seine Gesamtführung in der DTM aus.

Anzeige

Durch seinen fünften Saisonsieg hat der Schweizer Audi-Pilot Nico Müller auf dem Nürburgring in der DTM seine Gesamtführung ausgebaut.

Der Eidgenosse gewann in der Eifel am Sonntag das zwölfte von insgesamt 18 Rennen vor seinen beiden Markenkollegen Robin Frijns aus den Niederlanden sowie Titelverteidiger Rene Rast (Minden).

Anzeige

In der Gesamtwertung führt Müller mit nunmehr 242 Punkten vor Frijns (224) und Rast (195). Bester BMW-Fahrer in der Tageswertung war der Südafrikaner Sheldon van der Linde auf dem vierten Platz.

"Dieser Sieg tut richtig gut, nachdem am Samstag fast alles gegen uns gelaufen ist", sagte Müller nach dem Überqueren des Zielstrichs. Im elften Rennen war er nach einem Dreher bis auf den letzten Platz durchgereicht worden und hatte viel Mühe, sich noch auf Rang fünf der Tageswertung vorzukämpfen. Am Sonntag fiel ihm der Sieg vergleichsweise leicht.

Pech hatte ebenfalls am Sonntag der frühere Formel-1-Pilot Robert Kubica. Wegen technischer Probleme musste der Pole vorzeitig aufgeben. Die diesjährige Rennserie wird am 10. und 11. Oktober im belgischen Zolder fortgesetzt.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Meuniers heikler BVB-Fehlstart
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Einen Tag vor Derby: Can hat Corona
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Auferstehung des Klopp-Albtraums
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    RB wirtschaftet sparweltmeisterlich
  • Motorsport
    5
    Motorsport
    Rosberg heiß auf Duell mit Hamilton

DTM wendet Aus ab

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin. Sonntag ab 21.15 Uhr und ab sofort wöchentlich im TV und STREAM auf SPORT1

Gesichert ist mittlerweile, dass die DTM in neuer Form auch 2021 fortgesetzt wird. Dies gab DTM-Boss Gerhard Berger bekannt. Das neue Format soll "GT Pro" heißen, nähere Informationen versprach der Österreicher für das Finale der aktuellen Saison am 8. November.

Die Fortführung der seit 20 Jahren bestehenden Rennserie stand auf der Kippe, weil Audi der DTM in der noch existierenden Form zum Jahresende den Rücken kehrt. Mit dem einzig verbliebenen Konkurrenten BMW allein wäre ein Fortbestand der Rennserie unmöglich gewesen.

Ob es nun aber mit oder ohne Audi/BMW weitergeht, soll in Gesprächen in den kommenden Wochen geklärt werden. Berger: "Wir haben schon den ersten, den wesentlichen Schritt geschafft."