Marco Wittmann gewann das erste DTM-Rennen in Hockenheim
Marco Wittmann gewann das erste DTM-Rennen in Hockenheim © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Nach seinem Auftakttriumph steht Marco Wittmann in der ersten Startreihe für das zweite Rennen in Hockenheim. BMW-Kollege Philipp Eng siegt in der Quali.

Anzeige

BMW steuert zum Auftakt der neuen Turbo-Ära in der DTM auf einen Doppel-Erfolg zu.

Der Österreicher Philipp Eng und der zweimalige deutsche Champion Marco Wittmann belegen die erste Startreihe für das zweite Rennen am Sonntag (13.30 Uhr) in Hockenheim. Wittmann hatte am Samstag schon den ersten Saisonlauf gewonnen.

Anzeige

Der 29-jährige Eng umrundete den 4,574 km langen Kurs in der Kurpfalz in 1:28,927 Minuten und stellte damit einen DTM-Streckenrekord auf.

Die Boliden werden seit diesem Jahr von Vierzylinder-Turbomotoren angetrieben, mit 610 PS bringen die Autos rund 100 PS mehr auf die Strecke als mit den Saugmotoren des vergangenen Jahres.

SPORT1 berichtet von allen DTM-Rennen der Sasion 2019 in halbstündigen Highlights im Free-TV sowie in Highlight-Videos auf SPORT1.de und in den SPORT1 Apps.

Große Probleme bei Aston Martin

Auf Startplatz drei steht der Niederländer Robin Frijns, der im ersten Rennen den dritten Rang belegt hatte. DTM-Neuling Aston Martin hatte nach ordentlichem Auftakt am verregneten Samstag am Sonntag auf trockener Strecke größere Probleme.

Daniel Juncadella (Spanien), Paul Di Resta (Schottland), Ferdinand von Habsburg (Österreich) und Jake Dennis (Dänemark) lagen am Ende des Feldes auf den Rängen 14, 15, 17 und 18.

Auch interessant

Nur Rene Rast (Minden) im Audi gesellte sich als 16. zu diesem Quartett. Der Vizemeister, der schon am Samstag auf Rang zwei liegend ausgeschieden war, hatte erneut mit technischen Problemen zu kämpfen.