Lesedauer: 2 Minuten

Antti Buri bringt sich mit dem Sieg im 1. Rennen der ADAC TCR Germany in Oschersleben auf Titelkurs. Der bisherige Tabellenführer Harald Proczyk lässt Punkte liegen.

Anzeige

Antti Buri hat beim 1. Rennen der ADAC TCR Germany am Final-Wochenende in Oschersleben (alle Rennen LIVE bei SPORT1) einen großen Schritt in Richtung Titel gemacht.

Der Finne im Hyundai setzte sich am Samstagvormittag vor Gaststarter Tiago Monteiro (Honda) durch.

Anzeige

Honda-Pilot Dominik Fugel, auf Rang 3 der Meisterschaft, kam zwar als Dritter ins Ziel. Er erhält aber dennoch die Punkte des Zweitplatzierten, da ein Gaststarter keine Punkte erhalten kann.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin am Sonntagabend LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

Der Verlierer des Rennen war der bisherige Tabellenführer Harald Proczyk im Hyundai. Von Position vier startend verlor der Österreicher direkt nach dem Start Plätze und kam nur als Sechster ins Ziel.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Arnautovic steht vor der Rückkehr
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Buri übernimmt Tabellenführung

Pole-Setter Buri verteidigte dagegen von Beginn an die Spitze und ließ sich auch von einem durch das Aus von Luca Engstler ausgelöster Safety-Car-Phase nicht aus der Ruhe bringen.

"Es war sehr intensiv. Der Druck von Tiago war ständig da. Es waren sehr wichtige Punkte für die Meisterschaft. Aber morgen ist ein neuer Tag. Da muss ich noch einmal alles geben. Maximale Attacke, wie man bei uns in Finnland sagt", sagte Buri nach dem Rennen bei SPORT1.

In der Gesamtwertung übernimmt damit Buri mit 233 Punkten die Führung vor Proczyk (226 Punkte) und Fugel (218 Punkte). Alle drei Piloten haben damit im letzten Rennen der Saison noch Titelchancen. Buri geht dann vom achten Platz aus ins Rennen, Dominik Fugel als Fünfter und Proczyk als Vierter.

Die Entscheidung im Titelkampf gibt es am Sonntag LIVE ab 10.20 Uhr im TV auf SPORT1+ und im kostenlosen LIVESTREAM zu sehen.