Luca Engstler feiert in der ADAC TCR Germany den dritten Triumph in Folge. Der Hyundai-Pilot übernimmt durch seinen zweiten Sieg am Sachsenring die Gesamtführung.

von Nikolas Pfeil

Luca Engstler hat nach seinem ersten Erfolg am Samstag auch den zweiten Lauf der ADAC TCR Germany für sich entschieden.

In einem bis zum Schluss spannenden Rennen profitierte der Wiggensbacher von einem Fehler des Führenden Niels Langeveld und gewann vor der Cupra-Pilotin Michelle Halder.

Pascal Eberle wurde nach seinem Abflug am Samstag Dritter.  

Engstler übernimmt Gesamtführung

Dadurch übernimmt Engstler die Gesamtführung vom Österreicher Harald Proczyk, der mit Platz vier das Podest knapp verpasste. Pole-Setter Niels Langeveld kam nicht über Rang fünf hinaus.

In der Gesamtwertung liegt der Hyundai Pilot Engstler nun acht Punkte vor Proczyk.

Niels Langeveld hat als Dritter vor dem abschließenden Rennwochenende am Hockenheimring in zwei Wochen mit 14 Punkten Rückstand auf Engstler ebenfalls noch alle Chancen auf den Titel. (DATENCENTER: Die Fahrerwertung der ADAC TCR Germany)