Der Niederländer Niels Langeveld war der Schnellste © SPORT1

Racing-One-Pilot Niels Langeveld fährt im 1. Lauf der ADAC TCR Germany in Zandvoort souverän zum Sieg. Gleich mehrmals ereignen sich Unfälle.

von Milena Belogortseva

Der Niederländer Niels Langeveld (Racing One) siegt souverän im ersten Rennen der ADAC-TCR-Germany-Serie in Zandvoort.

Bei seinem Heimsieg an der niederländischen Nordseeküste hatte der Audi-Pilot stets die Nase vorn. Hinter ihm platzierten sich Antti Buri (LMS Racing) im Audi und Tabellenführer Harald Proczyk (HP Racing International) im Opel auf Rang zwei und drei.

Damit liegt Langeveld in der Gesamtwertung nur noch zehn Zähler hinter dem Führenden Proczyk. (SERVICE: Fahrerwertung)

Unfall verursacht Re-Start

Schon gleich nach dem Start ereignete sich ein Crash mit drei Autos. Der Kontakt zwischen Kai Jordan, Michelle Halder und Lukas Niedertscheider erzwang den Einsatz des Safetycars und einen Restart.

Kurz vor Schluss krachte es erneut: Die Schweizerin Jasmin Preisig landete mit ihrem Auto im Kies. Ihre einzige weibliche Kollegin Halder konnte das Rennen wegen Problemen am Auto nach dem Fehlstart nicht forstsetzen.

Auch der VW von Benjamin Leuchter von Max Kruse Racing fiel nach der dritten Runde aus.

SPORT1 zeigt das zweite Rennen der ADAC TCR Germany aus Zandvoort am Sonntag ab 9.45 Uhr im LIVESTREAM und LIVE im TV auf SPORT1 und SPORT1+.