Dominik Fugel gewinnt das zweite Rennen der TCR Germany auf dem Nürburgring. Das Rennen wird wegen eines heftigen Einschlags vorzeitig beendet.

Dominik Fugel hat das achte Saisonrennen der TCR Germany auf dem Nürburgring vor Benjamin Leuchter und Mike Halder gewonnen.

Damit drehte der 21-Jährige vom Team Honda ADAC Sachsen das Ergebnis des Samstages um, denn sein Teamkollege Halder hatte das erste Rennen der Hitzeschlacht in der Eifel im Honda Civic TCR für sich entschieden. Es war Fugels erster Sieg in der Rennserie.

"Das war definitiv ein perfektes Wochenende für mich. Damit hatte ich nicht gerechnet", sagte Fugel nach der Siegerehrung: "Es war ein unbeschreibliches Gefühl, als ich realisiert habe, dass ich gewonnen habe. Unser Ziel ist auf jeden Fall jetzt, die Fahrerwertung zu gewinnen. Und der Mike sollte schauen, in der Fahrerwertung noch nach ganz oben zu kommen."

Leuchter bescherte Teambesitzer und Fußballer Max Kruse mit Rang zwei immerhin ein Podium. Das Rennen musste aufgrund eines heftigen Crashs vorzeitig beendet werden. Daniel Davidovac war mit seinem Opel Astra TCR in die Reifenstapel gekracht.

Der Gesamtführende ist nach dem Wochenende der Österreicher Harald Proczyk.