Kuriose Szene bei der ADAC TCR Germany: Luca Engstler wähnt sich auf der letzten Runde und schenkt Platz zwei her. Michelle Halder profitiert.

Michelle Halder (Profi-Car Team Halder), eine von zwei Frauen in der ADAC TCR Germany (alle Saisonrennen LIVE im TV auf SPORT1 oder im LIVESTREAM), hat im vierten Saisonlauf einen Podestplatz erreicht.

Die 18 Jahre alte deutsche Nachwuchspilotin sicherte sich in einem spannenden Rennen mit kuriosem Ende in Most den zweiten Platz hinter Petr Fulin (Team Fullin Race Academy), Gaststarter aus Tschechien.

Luca Engstler (Liqui Moly Team Engstler) wurde Dritter, schenkte jedoch den möglichen Sieg her. Bei der Überquerung der Ziellinie in der vorletzten Runde wähnte sich der Youngster schon im Ziel und wollte an Position zwei liegend seinen Erfolg mit Schlangenlinien feiern.

Leuchter wird 14.

Das Rennen ging jedoch noch eine Runde länger. Halder profitierte von Engstlers Aussetzer, der zusätzlich schon das Tempo verringert hatte, und zog vorbei. Damit sicherte sich Halder mit 40 die volle Punkteausbeute, da Fulin als Gaststarter leer ausgeht. (Fahrerwertung der ADAC TCR Germany)

Benjamin Leuchter vom Team Max Kruse Racing kämpfte sich dank einer erneuten Aufholjagd auf den 14. Rang vor.

Vortagessieger Antti Buri (LMS Racing) wurde Opfer eines Zusammenpralls und beendete den Lauf als 25.

Weiterlesen