© SPORT1
Lesedauer: 2 Minuten

Die TCR Germany feiert eine gelungene Premiere. Neben einer spektakulären Start-Kollision bekommen die Zuschauer in Oschersleben vor allem tollen Motorsport zu sehen.

Anzeige

Die ADAC TCR Germany startet erwartungsgemäß turbulent in ihre Debütsaison. Eine Start-Kollision sorgt direkt zu Beginn für jede Menge Kleinholz. Josh Files im Seat Leon holt von Startplatz fünf den ersten Sieg und trägt sich damit in die Geschichtsbücher ein.

Noch vor der ersten Kurve kamen sich im ersten von zwei Rennen in der Motorsport Arena Oschersleben Tim Zimmermann und Mike Beckhusen in die Quere, was eine Safety-Car-Phase zur Folge hatte.

Anzeige

Zimmermann im VW Golf hatte sich von Startplatz drei Hoffnungen auf einen Podestplatz gemacht. Durch einen schlechten Start fiel der 19-Jährige jedoch so weit zurück, dass er mit Mike Beckhusen kollidierte.

Während es im hinteren Feld extrem turbulent zuging, konnte sich Benjamin Leuchter im VW Golf von Platz zwei an die Spitze setzen. Pole-Setter Steve Kirsch hingegen fiel wegen eines Verbremsers bis auf Rang 13 zurück.

Nachdem das Safety-Car wieder einrückte, sortierte sich das Feld allmählich. Hinter dem führenden Leuchter reihten sich Josh Files im Seat Leon und Pascal Eberle (Seat) auf den Plätzen zwei und drei ein.

Files gab sich jedoch nicht mit dem zweiten Rang zufrieden und machte Jagd auf Benjamin Leuchter. Neun Minuten vor Schluss gelang es dem Briten schließlich, sich mit einem astreinen Überholmanöver an Leuchter vorbeizudrücken. Seine Führung gab Files anschließend nicht mehr her.

Nach 17 Runden sah Files als erster Fahrer der TCR Germany die karierte Flagge. Auf Platz zwei folgte Benjamin Leuchter. Dritter wurde Pascal Eberle. Steve Kirsch, der von der Pole gestartet war, konnte sich noch auf Platz 8 verbessern.

Das 2. Rennen der ADAC TCR Germany findet am Sonntag statt (11.50 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+ und im LIVESTREAM)