Der ADAC GT Masters sollte Ende April in die Saison starten
Der ADAC GT Masters sollte eigentlich Ende April in die Saison starten © ADAC
Lesedauer: 2 Minuten

Wegen der Corona-Pandemie hat die Sportwagen-Rennserie ADAC GT Masters ihren Saisonstart erneut verschoben. Das Auftaktrennen in Most wurde nun neu terminiert.

Anzeige

Wegen der Corona-Pandemie hat die Sportwagen-Rennserie ADAC GT Masters ihren Saisonstart erneut verschoben.

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

Anzeige

Erstes Rennwochenende Ende Juli in Most

Das erste von unverändert sieben Rennwochenenden soll nun vom 31. Juli bis 2. August im tschechischen Most ausgetragen werden.

Sollten Rennen in Most aufgrund der seuchenpolitischen Entwicklungen nicht möglich sein, würde der Masters-Auftakt auf den Lausitzring ausweichen.

In Most hätte eigentlich vom 15. bis 17. Mai gefahren werden sollen. Ebenfalls einen neuen Termin erhielt das Rennwochenende in Spielberg/Österreich, das vom 5. bis 7. Juni auf den 16. bis 18. Oktober verlegt wurde.

Das als Auftakt in die 14. Saison des ADAC GT Masters geplante Rennen in Oschersleben wurde wegen des Coronavirus vom 24. bis 26. April auf den 23. bis 25. Oktober verschoben. Alle Rennen werden live und in voller Länge von SPORT1 übertragen.  

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Flick, mehr als nur ein Trainer
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    RB dreht torreiche Partie in Köln
  • Fußball / Bundesliga
    3
    Fußball / Bundesliga
    Coutinho "hat Willen, zu bleiben"
  • US-Sport / NBA
    4
    US-Sport / NBA
    Popovich attackiert "Zerstörer" Trump
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Dann könnte Bayern Meister werden

Voss: "Wir werden die Situation weiterhin aufmerksam im Blick haben"

"Die Gesundheit und das Wohlergehen aller Beteiligten und der Zuschauer steht bei uns an erster Stelle. Wir werden die Situation weiterhin aufmerksam im Blick haben und flexibel reagieren, so die Entwicklungen es erfordern. Der Saisonstart im August ist der Auftakt eines sehr kompakten Kalenders mit weiterhin sieben Veranstaltungen und einem unveränderten Format an den Rennwochenenden", sagte ADAC-Motorsportchef Thomas Voss.

Die weiteren vier Läufe der 14. Saison des ADAC GT Masters bleiben unverändert. Gefahren wird in Zandvoort/Niederlande (21. bis 23. August), Hockenheim (18. bis 20. September) und auf dem Sachsenring (2. bis 4. Oktober).