© ADAC Motorsport
Lesedauer: 2 Minuten

Der Niederländer Indy Dontje sicherte den ersten Startplatz für das Samstagsrennen des ADAC-GT-Masters auf dem Sachsenring

Anzeige

©

Spannend bis zur letzten Sekunde verlief das erste Zeittraining der ADAC-GT-Masters auf dem Sachsenring. Auf abtrocknender Strecke unterboten die Fahrer in der Schlussphase immer wieder ihre Bestzeiten. Am Ende setzte sich Indy Dontje mit 1.20:691 Minuten durch. Für den Niederländer, der sich das Fahrzeug vom Team HTP mit Maximilian Götz teilt, war es die erste Pole-Position im ADAC-GT-Masters.

Anzeige

"Das Ergebnis ist wirklich gut für uns", so Dontje, "denn wir brauchen noch Punkte für die Gesamtwertung. Das Qualifying war mit der abtrocknenden Strecke schwierig, aber wir haben das optimal gelöst. Auf dem Sachsenring von der Pole-Position zu starten ist wirklich super für das ganze Team. Wir waren gestern sowohl im Nassen als auch im Trockenen schnell, und das haben wir jetzt wieder gezeigt. Nachher im Rennen ist der Sieg ganz klar das Ziel."

Als Zweiter unterstrich Dennis Marschall mit nur 0,024 Sekunden Rückstand im Audi R8 LMS von HCB-Rutronik Racing seine zuletzt starke Form im Zeittraining. Der 21-Jährige startet zusammen mit Teamkollegin Carrie Schreiner zum dritten Mal in Folge aus der ersten Startreihe.

Platz drei holten mit 0,192 Sekunden Rückstand Marvin Dienst und Aidan Read im Mercedes-AMG von Schütz Motorsport vor David Jahn und Sven Barth in der RWT-Corvette C7 GT3-R. Die fünfte Startposition sicherten sich im dritten Mercedes-AMG in den Top Fünf Jimmy Eriksson und Daniel Keilwitz vom Team Zakspeed.

© Motorsport-Total.com