Pole-Setter Jeffrey Schmidt und sein Partner Stefan Mücke im Audi dominieren den ersten Lauf des ADAC GT Masters in Most. Auf Platz zwei landet ein Corvette-Duo.

Das Duo Jeffrey Schmidt und Stefan Mücke hat den ersten Lauf des ADAC GT Masters in Most von der Pole-Position aus gewonnen und feierte damit einen souveränen Start-Ziel-Sieg (2. Rennen So. ab 13 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM).

"Jeffrey hat einen tollen Job gemacht, er hat die Basis gelegt", bedankte sich Mücke bei SPORT1 bei seinem Schweizer Teamkollegen. Auch Schmidt selbst war überglücklich: "Es lief perfekt, einfach genial. Das bedeutet mir unglaublich viel."

Während Schmidt beim Start erfolgreich die Führung verteidigte, wurde es dahinter turbulent. Christopher Zöchling (30/A, MRS GT-Racing) verdrängte im BMW M6 GT3 Marvin Kirchhöfer auf Rang zwei, noch weiter hinten kollidierten in Kurve zwei mehrere Fahrzeuge und sorgten für eine kurze Safety-Car-Phase.

Nachdem in Runde vier das Rennen wieder freigegeben wurde, setzte sich Schmidt an der Spitze leicht ab. Beim Fahrerwechsel zu Teamkollege Stefan Mücke hatte er einen Vorsprung von knapp zwei Sekunden herausgefahren.

Auch der Berliner blieb souverän an der Spitze und baute seinen Vorsprung zwischenzeitlich auf mehr als fünf Sekunden aus. Im Ziel lag er schließlich 4,3 Sekunden vor Kirchhöfer/Keilwitz. Sowohl für Jeffrey Schmidt als auch für Stefan Mücke war es der erste Sieg im ADAC GT Masters, für ihren Rennstall BWT Mücke Motorsport der insgesamt dritte. Schmidt gewann zudem in der Pirelli-Junior-Wertung.

Das Corvette-Duo Kirchhöfer/Keilwitz fuhr mit Platz zwei erstmals in dieser Saison auf das Podium. Das Duo lag in der ersten Rennhälfte auf Rang drei, verbesserte sich aber während der Boxenstopp-Phase auf die zweite Position.

Als Dritte holten die Porsche-Piloten Robert Renauer (33/Jedenhofen) und Mathieu Jaminet (23/F, beide Precote Herberth Motorsport) ebenfalls ihre erste Podiumsplatzierung des Jahres. Dank zweier Top-Fünf-Ergebnisse beim Saisonauftakt in Oschersleben übernahm das Duo die Tabellenführung.

Weiterlesen