Lesedauer: 2 Minuten

Hockenheim - Dennis Hauger gewinnt das erste Rennen der Formel 4 in Hockenheim. Arthur Leclerc sorgt für den Ausfall von Meisterschafts-Leader Théo Pourchaire.

Anzeige

Dennis Hauger hat den ersten Lauf der ADAC Formel 4 in Hockenheim gewonnen. Arthur Leclerc, Bruder von Formel 1-Pilot Charles Leclerc, kommt als Zweiter über die Ziellinie. 

Joshua Dürksen komplettiert das Podium.

Anzeige

Bereits direkt nach dem Start kam es zur ersten Safety Car-Phase. Beim Startchaos mit mehreren Abflügen konnte sich Nico Göhler nicht mehr aus dem Kiesbett befreien und musste abgeschleppt werden. Michael Belov stellte sein Auto nach einer Durchfahrtsstrafe in der Box ab.

Pourchaire fliegt durch Leclerc ab

Nach dem Restart musste Pourchaire die Rennführung an Hauger abtreten. Dieser führte das Feld dann bis zur Zieldurchfahrt an. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    So schlagen sich Bayerns Leihspieler
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Favres unnötige Derby-Baustelle
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Das überrascht Roca beim FC Bayern
  • Int. Fussball / Premier League
    4
    Int. Fussball / Premier League
    Klopp von United-Stürmer fasziniert
  • US-Sport / NFL
    5
    US-Sport / NFL
    Bradys Bucs holen wohl Skandalprofi

Kurz vor Schluss schob sich Leclerc mit hartem Einsatz an Meisterschafts-Leader Théo Pourchaire vorbei. Dieser flog daraufhin ab und musste das Rennen aufgeben. "Das passiert und ich hoffe, dass das nicht noch einmal vorkommt", sagte Leclerc nach dem Rennen im SPORT1-Interview.

Pourchaire verliert somit wichtige Punkte in der Meisterschaft auf seinen schärfsten Konkurrenten Leclerc.