Lesedauer: 2 Minuten

Zandvoort - Für Formel 4-Pilot Arthur Leclerc ist das Rennen in Zandvoort früh beendet. Théo Pourchaire kann im zweiten Lauf in Sachen Meisterschaft punkten.

Anzeige

Paul Aron (Prema Powerteam) hat beim zweiten Lauf in Zandvoort der Formel 4 einen souveränen Sieg gesichert. Zweiter wurde Olaf Rasmussen. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns heißer Transfermarkt-Tanz
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    Rätsel um Thiago: Klopp äußert sich
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Burgstaller vor Wechsel in 2. Liga
  • Fussball / 2. Bundesliga
    4
    Fussball / 2. Bundesliga
    Erste Trainerentlassung in 2. Liga
  • US-Sport / NFL
    5
    US-Sport / NFL
    Mahomes mit Rekord bei Chiefs-Sieg

Bereits beim Start wurde es turbulent. Roman Stanek leistete sich einen Frühstart. Auch Arthhur Leclerc zuckte zu früh.

Anzeige

Während Stanek eine Durchfahrtsstrafe aufgebrummt bekam, war das Rennen für Leclerc nach einem Ausritt ins Kiesbett schnell beendet. In der ersten Runde war der Bruder von Formel 1-Pilot Charles Leclerc von der Strecke abgekommen. Bei seinem Ausritt demolierte er seinen Frontflügel und war nicht mehr in der Lage sich aus dem Kies zu befreien. Eine Safety-Car-Phase war die Folge.

Théo Pourchaire baut Vorsprung aus

Nach einer Durchfahrtsstrafe für den Meisterschafts-Vierten Gianluca Petecof und einem Dreher des Dritten Dennis Hauger, konnte der Führende Théo Pourchaire im Titelkampf ordentlich punkten. Er beendete den zweiten Lauf in Zandvoort auf Rang drei. 

Jetzt aktuelle Fanrtikel aus dem Motorsport bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Der dritte Lauf in Zandvoort steigt am Nachmittag. (Service: Rennkalender der ADAC Formel 4 im SPORT1-Datencenter).