Formel 4 in Zandvoort
Zahlreiche Unfälle sorgten für viele Safety-Car-Phasen beim ersten Lauf der Formel 4 in Zandvoort © SPORT1
Lesedauer: 2 Minuten

Zandvoort - Beim ersten Lauf der ADAC Formel 4 in Zandvoort ist Wetter-Chaos angesagt. Alessandro Famularo gewinnt das Rennen vor Arthur Leclerc.

Anzeige

Alessandro Famularo hat den ersten Lauf der Formel 4 in Zandvoort für sich entschieden (Service: Rennkalender der ADAC Formel 4 im SPORT1-Datencenter).

Das Rennen konnte allerdings erst nach Verzögerung beginnen. Grund war ein plötzlicher Regenschauer und der damit verbundene kollektive Reifenwechsel.

Anzeige

Lediglich der spätere Sieger entschied sich auf Trockenreifen zu bleiben und wurde so von Startplatz 15 nach vorne gespült.

Bereits unmittelbar nach dem Start war die Strecke aber weitgehend wieder trocken.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Diese Folgen hätte ein Wagner-Aus
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Warum jetzt alles für Dest spricht
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    BVB schnappt sich nächstes Talent
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Brandt als Verlierer des BVB-Starts
  • Int. Fussball / La Liga
    5
    Int. Fussball / La Liga
    Real mit königlichem Sturmproblem

Leclerc Zweiter hinter Famularo

Das Rennen begann zunächst hinter dem Safety-Car und fand mit verkürzter Distanz statt. Mehrere Unfälle sorgten dann auch während des ersten Laufs für weiteres Chaos.

Jetzt aktuelle Fanrtikel aus dem Motorsport bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Arthur Leclerc, Bruder von Formel 1-Pilot Charles Leclerc, beendete das Rennen auf Platz zwei, vor Meisterschaftskonkurrenten Théo Pourchaire, der weiterhin an der Spitze der Wertung bleibt.