Mick Doohans Sohn Jack Doohan startet in der Saison 2018 in der ADAC Formel 4
Mick Doohans Sohn Jack Doohan startet in der Saison 2018 in der ADAC Formel 4 © Getty Images

Die Liste der Söhne von berühmten Rennfahrern, die in der ADAC Formel 4 an den Start gehen, wird länger. 2018 versucht sich Jack Doohan als Gastpilot.

Prominenter Gaststarter in der ADAC Formel 4 (Die komplette Saison 2018 LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM): Jack Doohan, Sohn des fünfmaligen Motorrad-Weltmeisters Mick Doohan, wird in diesem Jahr bei ausgewählten Events in der deutschen Formel-Nachwuchsserie starten. "Ich fiebere dieser neuen Herausforderung schon jetzt entgegen", sagte Doohan Junior (15).

Der Australier wird auch in der italienischen Serie fahren, der ehemalige Kartpilot absolviert in diesem Jahr seine ersten Rennen im Formelwagen. Doohan startet für das Prema Powerteam. An welchen Wochenenden er teilnimmt, ist noch offen.

Sein Vater Mick dominierte in den 90er Jahren die Motorrad-WM, er wurde im Zeitraum von 1994 bis 1998 Weltmeister in der 500er-Klasse.

Die vierte Saison der ADAC Formel 4 beginnt am Wochenende vom 13. bis 15. April in Oschersleben. Auch David Schumacher, der Sohn des ehemaligen Formel-1-Fahrers Ralf Schumacher, plant seinen Start in der deutschen Serie.