Laura Salvo (l.) ist auf tragische Weise ums Leben gekommen. Ihre Schwester Maria ist ebenfalls Co-Pilotin
Laura Salvo (l.) ist auf tragische Weise ums Leben gekommen. Ihre Schwester Maria ist ebenfalls Co-Pilotin © facebook/María Salvo
Lesedauer: 2 Minuten

Laura Salvo kommt bei einem Unfall während einer Rallye in Portugal ums Leben. Jegliche Rettungsversuche kommen für die junge Spanierin zu spät.

Anzeige

Tragischer Unfall bei einer Rallye in Portugal: Die spanische Co-Pilotin Laura Salvo ist bei der Rallye Vidreiro Centro de Portugal ums Leben gekommen.

Sie wurde nur 21 Jahre alt. Salvo war als Co-Pilotin von Miquel Socias unterwegs, der am Samstag gegen 10.30 Uhr (MESZ) die Kontrolle über den Peugeot 208 verlor, von der Strecke abkam und mit einem anderen Fahrzeug kollidierte.

Anzeige

Salvo starb noch an der Unfallstelle, die umgehend eintreffenden Rettungskräfte konnten die junge Spanierin nicht mehr retten.

Der Fahrer, Miquel Socias, wurde Medienberichten zufolge wohl nicht schwerer verletzt.

Laura Salvo stammte aus einer Motorsport-Familie.

Ihr Vater Gabriel fuhr früher selbst Rallye, ihre Schwester María ist ebenfalls Co-Pilotin. Die Rallye wurde nach dem Unfall unterbrochen, die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.