Für Ott Tänak ist die Rallye Monte Carlo beendet
Für Ott Tänak ist die Rallye Monte Carlo beendet © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Bei der Rallye Monte Carlo erleidet Weltmeister Ott Tänak einen schweren Unfall. Der Este kommt mit seinem Wagen von der Straße ab und muss die Rallye beenden.

Anzeige

Weltmeister Ott Tänak muss seine Hoffnungen auf den Auftaktsieg bei der legendären Rallye Monte Carlo nach einem heftigen Crash begraben.

Der Este im Hyundai kam am Freitag während der vierten Wertungsprüfung in den französischen Seealpen bei hoher Geschwindigkeit von der Straße ab und rutschte einige Meter den Hang hinab.

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Tänak verließ seinen schwer beschädigten i20 WRC genau wie Beifahrer Martin Järveoja unverletzt. Die "Monte" ist für die beiden Esten aber beendet, wie ihr Team mitteilte.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Süle mit klarem Titel-Statement
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Messi führt Barca ins Viertelfinale
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Hilft Ferrari Vettel wirklich noch?
  • Fußball / Champions League
    4
    Fußball / Champions League
    Can und Ex-Bayern liken Sarri-Aus
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: Lewandowski überragt

Ogier knapp in Führung

Nach der achten von insgesamt 16 angesetzten Wertungsprüfungen führte am Freitagabend der sechsmalige Weltmeister Sebastien Ogier (Frankreich/Toyota) mit allerdings nur 1,2 Sekunden Vorsprung auf seinen Teamkollegen Elfyn Evans (Wales) und dem Belgier Thierry Neuville (Hyundai/+6,4 Sekunden).

Die Rallye Monte Carlo bildet auch in diesem Jahr den Auftakt zur WM-Saison, insgesamt stehen bis November 13 Läufe auf dem Programm. Im Zuge einer Umgestaltung des Kalenders rückt die ADAC Rallye Deutschland vom August in den Oktober, zudem kehren Japan, Kenia und Neuseeland als Standorte zurück.