Formel W: Jamie Chadwick gewinnt erste Saison - Serie polarisiert
Jamie Chadwick triumphiert in der Formel W © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Britin Jamie Chadwick holt den Titel in der ersten Saison der Formel W. Die deutsche Teilnehmerin muss sich für die kommende Saison erneut qualifizieren.

Anzeige

Jamie Chadwick hat sich den Meistertitel in der neuen Frauen-Rennserie W Series gesichert.

Die 21 Jahre alte britische Rennfahrerin wurde im sechsten und letzten Rennen in Brands Hatch Vierte und krönte somit ihre starke Saison. Als Prämie kassierte die Entwicklungsfahrerin des britischen Formel-1-Teams Williams 500.000 Dollar (etwa 442.000 Euro).

Anzeige

Die Niederländerin Beitske Visser und Marta Garcia aus Spanien folgten in der Gesamtwertung auf den Plätzen zwei und drei. Die deutsche Starterin Naomi Schiff, eine gebürtige Belgierin, hatte mit der Vergabe des Meistertitels nichts zu tun und muss sich für die Saison 2020 erneut qualifizieren. Nur die besten zwölf Fahrerinnen haben ihr Ticket für 2020 bereits sicher.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Transfermarkt
    1
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Salihamidzic verrät Stand bei Alaba
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Darum irritierte die Bayern-Tribüne
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Die Stimmen zum Bundesliga-Auftakt
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Bayern macht der Liga Angst
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Götze und Bayern: warum nicht?

In der W Series treten die Fahrerinnen in Formel-3-Wagen an, die Serie ist im Rahmenprogramm der DTM zu Hause. Das Ziel der Macher ist es, eine Plattform für ambitionierte Rennfahrerinnen zu bieten und sie auf höhere Aufgaben vorzubereiten. Die W Series polarisiert - sie hat einige prominente Fürsprecher wie den ehemaligen Formel-1-Fahrer David Coulthard. Es gibt aber auch viele kritische Stimmen.