Lesedauer: 2 Minuten

Johan Kristoffersson siegt beim vorletzten Rennen in Buxtehude und verweist die beiden Audi-Piloten Mattias Ekström und Andreas Bakkerud auf die Plätze.

Anzeige

Der bereits als erneuter Weltmeister feststehende Schwede Johan Kristoffersson hat den vorletzten Lauf der Rallycross-WM auf dem Estering bei Buxtehude gewonnen.

Der 29 Jahre alte Volkswagen-Pilot, der zwei Wochen zuvor in Austin/Texas den Titelgewinn perfekt gemacht hatte, setzte sich bei der deutschen Station der Serie vor den beiden Audi-Fahrern Mattias Ekström (Schweden) und Andreas Bakkerud (Norwegen) durch.

Anzeige

"Wir freuen uns, dass wir mit beiden Audi aufs Podium gefahren sind", berichtete Fahrer und Teameigner Mattias Ekström.

Ekström hofft auf Sieg beim Saison-Finale

"Wir hatten zwar auf einen Sieg gehofft und wir waren sehr nah dran, aber nicht nah genug. Die Konkurrenz war wieder einmal sehr stark. Doch es liegt noch ein Rennen vor uns. Wir arbeiten weiterhin hart und kämpfen. Ich glaube an dieses Team und wir werden alles dafür tun, um in Südafrika die Saison mit einem Sieg zu beenden und den Vizetitel zu gewinnen."

Das Finale der Rallycross-WM steigt am 24./25. November in Südafrika.