Der Schwede rast in der Rallycross-WM weiter mit großen Schritten auf den Titel zu. In Lettland gelingt ihm im neunten Saisonlauf der achte Sieg.

von Sportinformationsdienst

Titelverteidiger Johan Kristoffersson hat die Konkurrenz in der Rallycross-WM weiterhin im Griff. Der Schwede feierte am Sonntag im lettischen Riga seinen achten Sieg im neunten Saisonlauf und baute die Führung im Gesamtklassement damit aus, hat den erneuten Titelgewinn bei noch vier ausstehenden WM-Läufen aber noch nicht sicher.

Der VW-Pilot setzte sich im Finale vor dem zweimaligen DTM-Champion Mattias Ekström (Schweden) im Audi durch, Dritter wurde der neunmalige Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb (Frankreich) im Peugeot.

"Ich freue mich über das solide Wochenende, wir hatten einige gute Vorläufe mit starken Starts", bilanzierte Ekström. "Aber natürlich will ich Rennen gewinnen – und wir waren hier wieder sehr nah dran. Noch liegen einige WM-Läufe vor uns und wir werden genauso hart weiterkämpfen." In der Fahrerwertung rückte Ekström auf Platz zwei hinter Kristoffersson und vor seinem Teamkollegen Andreas Bakkerud.

Der Norweger qualifizierte sich ebenso fürs Halbfinale wie DTM-Star Nico Müller, der in Lettland sein erstes Rallycross-Gastspiel der Saison bestritt. Doch dort blieben beide ohne Glück: Bei einer Startkollision wurde Bakkeruds Audi gegen den von Müller gedrückt. Als Folge schafften beide Fahrer den Einzug ins Finale nicht.

Bereits in zwei Wochen (29.–30. September) startet die FIA-Rallycross-WM zum zweiten von insgesamt drei Events außerhalb Europas auf dem Circuit of The Americas in Austin (Texas). In Deutschland macht die Rallycross-WM am 13./14. Oktober auf dem Estering nahe Hamburg Station.

Fahrerwertung FIA-Rallycross-WM 2018 (nach 9 von 12 Läufen)
1. Johan Kristoffersson (S) Volkswagen 254 Pkt.
2. Mattias Ekström (S)  Audi 181 Pkt.
3. Andreas Bakkerud (N) Audi  178 Pkt.
4. Sébastien Loeb (F) Peugeot 176 Pkt.
5. Petter Solberg (N)  Volkswagen 174 Pkt.