Mick Schumacher begeistert mit seiner Fahrweise die Motorsport-Experten. Ex-Formel-1-Pilot Gerhard Berger freut sich über die Schumacher-Gene.

von Sportinformationsdienst

Drei Saisonsiege, zurück im Kampf um die Meisterschaft: Formel-3-Pilot Mick Schumacher (19) erinnert die Experten immer mehr an seinen berühmten Vater. "Der Bursche zeigt auf einmal die Schumacher-Gene: Rennen gewinnen. Er entwickelt sich und zeigt Ecken und Kanten", sagte der ehemalige Formel-1-Pilot Gerhard Berger (59) der Autobild Motorsport.

"Ich hoffe, dass es so weitergeht. Ihm steht alles offen", sagte Berger über Mick Schumacher, der am Wochenende seinen dritten Saisonsieg in der Formel 3 geholt hatte: "Jeder freut sich, wenn Mick in irgendeiner Art und Weise in die Fußstapfen seines Vaters tritt."

Der Sohn des siebenmaligen Weltmeisters Michael Schumacher gehört in seiner zweiten Formel-3-Saison mittlerweile zu den Top-Piloten der Serie. Bei den vergangenen drei Rennwochenenden in Spa, Silverstone und Misano gelang ihm jeweils ein Sieg, Schumacher ist mit 186 Punkten Vierter der Gesamtwertung. In Führung liegt nach zwei Dritteln der Saison der Brite Daniel Ticktum (222).