Bund fördert kommunale Sportstätten und Bäder
Bund fördert kommunale Sportstätten und Bäder © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags wird 400 Millionen Euro für die Förderung von kommunalen Sportstätten bereitstellen.

Anzeige

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags wird 400 Millionen Euro für die Förderung von kommunalen Sportstätten bereitstellen. Bei den insgesamt 225 Projekten handele es sich zum Großteil um marode Sportstätten und Bäder, hieß es in einer Pressemitteilung von SPD-Politiker Martin Gerster, Stellvertretender Vorsitzender des Haushaltsausschusses. Diese sollen saniert oder durch einen Neubau ersetzt werden.

"Bei vielen Einrichtungen ist der Bundeszuschuss die einzige Möglichkeit, die Sport- und Kulturinfrastruktur auf Vordermann zu bringen und eine Schließung zu verhindern", sagte Gerster. Über das Programm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" greift der Bund den Kommunen bei der Modernisierung der Infrastruktur vor Ort unter die Arme.

Anzeige

Bereits im September 2020 hatte die Koalition mit einem Gesamtvolumen von 200 Millionen Euro bundesweit 105 Projekte gefördert.