Ben Ainslie führt das Ineos Team UK zu zwei Siegen
Ben Ainslie führt das Ineos Team UK zu zwei Siegen © AFP/SID/GILLES MARTIN-RAGET
Lesedauer: 2 Minuten

Das Ineos Team UK um die britische Segelikone Ben Ainslie hatte einen überraschend starken Start in die Herausforderer-Serie des America's Cup.

Anzeige

Das Ineos Team UK um die britische Segelikone Ben Ainslie hat einen überraschend starken Start in die Herausforderer-Serie des America's Cup hingelegt. Der 43 Jahre alte erfolgreichste Olympiasegler der Geschichte führte seine Crew am ersten Tag vor Auckland zu zwei Siegen gegen Luna Rossa (Italien) und American Magic (USA). Nach schwachen Auftritten in den Testregatten war Ainslies Boot von Kritikern noch als "lahmste aller lahmen Enten" bezeichnet worden.

Doch davon war in der Nacht zu Freitag nichts mehr zu sehen und die Briten dürfen sich erste Hoffnung machen. Die Herausforderer-Rennen, offiziell Prada Cup genannt, gehen insgesamt bis zum 22. Februar. Ab dem 13. Februar duellieren sich nur noch zwei Teams um das Recht, ab dem 6. März den Titelverteidiger Neuseeland im America's-Cup-Match herauszufordern.

Anzeige

"Wir sind noch lange nicht über den Berg", sagte Ainslie: "Hoffentlich können wir jetzt den Schwung mitnehmen und uns weiter nach vorne bewegen." Er hat sich mit seiner Mannschaft zum Ziel gesetzt, den America's Cup in der 170-jährigen Geschichte des Wettbewerbs erstmals für Großbritannien zu gewinnen. Dass Ainslie das Zeug dazu hat, bewies er nicht nur 2013, als er entscheidenden Anteil an der historischen Aufholjagd des Oracle Team USA hatte.