Nach Deutschland sagt auch Frankreich EM-Teilnahme ab
Nach Deutschland sagt auch Frankreich EM-Teilnahme ab © AFP/SID/LIONEL BONAVENTURE
Lesedauer: 2 Minuten

Wegen der Corona-Pandemie und politischer Spannungen hat Frankreichs Turn-Verband seinen Verzicht auf die Teilnahme an der EM in der Türkei erklärt.

Anzeige

Paris (SID) - Wegen der Corona-Pandemie und auch politischer Spannungen hat Frankreichs Turn-Verband FFG seinen Verzicht auf die Teilnahme an der bevorstehenden EM im türkischen Mersin (9. bis 20. Dezember) erklärt. FFG-Präsident James Blateau und Cheftrainer Kevinn Rabaud begründeten die Entscheidung damit, dass die Sicherheit der französischen Delegation nicht 100-prozentig garantiert werden könne.

Neben dem Risiko von Corona-Infektionen ließ auch das zuletzt stark belastete Verhältnis zwischen der Türkei und Frankreich dem FFG eine EM-Teilnahme nicht verantwortbar erscheinen. In den vergangenen Wochen hatten sich die politischen Differenzen der beiden Länder durch verschiedene Konfliktthemen verstärkt. 

Anzeige

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte zum Boykott französischer Waren aufgerufen, während sein französischer Kollege Emmanuel Macron der Türkei in einem Interview aggressives und imperialistisches Verhalten vorwarf.

Bereits Mitte Oktober hatte der Deutsche Turner-Bund (DTB) seine EM-Teilnahme abgesagt. Für den DTB waren allerdings gesundheitliche Bedenken wegen der Coronakrise ausschlaggebend.