©
Lesedauer: 2 Minuten

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg fiebert mit dem Hamburger Boris Herrmann bei der Vendee Globe mit.

Anzeige

Les Sables-d'Olonne (SID) - Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg fiebert mit dem Hamburger Boris Herrmann bei der Vendee Globe mit. Thunberg wäre gerne vor Ort dabei gewesen, wenn der 39 Jahre alte Familienvater am Sonntag an der französischen Atlantikküste ins wohl härteste Segelrennen der Welt startet. Das ist aufgrund von Corona nun nicht möglich.

"Aber sie hat mir Glück gewünscht und gesagt, dass auf dem Boot noch versteckte Zeichnungen von ihr sind", sagte Herrmann dem SID: "In Ecken hat sie kleine Skizzen auf den Rumpf gezeichnet. Wenn ich ruhige Momente habe, kann ich mal durchs Boot kriechen und sie suchen."

Anzeige

Herrmann hatte die 17-jährige Thunberg im vergangenen Jahr mit seinem rund 18 Meter langen Segelboot emissionsfrei über den Atlantik nach New York gebracht. Jetzt erwartet ihn bei der Vendee Globe ein längeres Abenteuer solo um die Welt. Rund 45.000 Kilometer legen Herrmann und 32 Konkurrenten ohne Hilfe zurück. Bei der Ausgabe 2016/17 schaffte der Franzose Armel Le Cleac'h die Strecke in einer Rekordzeit von 74 Tagen, drei Stunden, 35 Minuten und 46 Sekunden.