Andreas Dittmer ist ein dreimaliger Olympiasieger
Andreas Dittmer ist ein dreimaliger Olympiasieger © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der dreimalige Olympiasieger Andreas Dittmer wird Bundestrainer für den Bereich der Canadier-Herren. Dittmer freut sich auf die Rückkehr "in meine Heimat."

Anzeige

Der dreimalige Olympiasieger Andreas Dittmer wird beim Deutschen Kanu-Verband (DKV) neuer Bundestrainer für den Bereich der Canadier-Herren um Topstar Sebastian Brendel.

Der 48-Jährige, der zuletzt für den kanadischen Verband arbeitete, tritt sein Amt am 1. Oktober an. Auf lange Sicht soll der Neubrandenburger laut DKV die Nachfolge von Bundestrainer Ralph Welke antreten.

Anzeige

"Nach fast drei Jahren im Ausland freue ich mich sehr, wieder in meine Heimat zurückzukehren", sagte Dittmer: "Ich blicke mit großer Dankbarkeit auf die Zeit in Kanada, dem Ursprung unseres Sports zurück. Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe im Deutschen Kanu-Verband. Mich erwarten sehr leistungsstarke Athleten."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Flick: Das hat sich Kovac gewünscht
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Briten zweifeln an Sancho-Bekenntnis
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Özil spricht über Zukunft
  • Tennis / WTA
    4
    Tennis / WTA
    Wie Graf und Agassi Bouchard helfen
  • Fußball / Champions League
    5
    Fußball / Champions League
    Pressestimmen: Atalanta wie Bayern

Dittmer holt achtmal WM-Gold

Dittmer hatte 1996, 2000 und 2004 jeweils Olympia-Gold im Canadier geholt. Zudem gewann er acht WM-Titel, darunter von 2001 bis 2005 viermal in Serie auf der olympischen 1000-m-Distanz.

Eine solche Serie schafften nur noch Brendel (2014 und 2018) und der Lette Ivan Klementiev, dessen Rekord sogar bei fünf Titeln in Serie (1989 bis 1994) steht.

"Wir hatten Andreas schon länger bei uns auf dem Schirm", sagte DKV-Präsident Thomas Konietzko: "Einen solchen Mann will man ja unbedingt im Trainerteam mit dabei haben. Er stellt für uns einen wichtigen Baustein einer neuen Trainergeneration dar. Mit seiner Verpflichtung können wir nachhaltig am Erfolg unserer Nationalmannschaft festhalten."