WIESBADEN, GERMANY - FEBRUARY 01:  *L/R( Franziska van Almsick, Malaika Mihambo and Niklas Kaul attend the Ball des Sports 2020 gala at RheinMain CongressCenter on February 01, 2020 in Wiesbaden, Germany. (Photo by Andreas Rentz/Getty Images)
Auch mit von der Partie beim Ball des Sports: (v.l.) Franziska van Almsick, Malaika Mihambo und Niklas Kaul © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Wiesbaden - Das Benefiz-Event der Stiftung Deutsche Sporthilfe zur Förderung von Top- und Nachwuchsathleten ruft - und 2000 Gäste kommen. Bundespräsident Steinmeier lobt.

Anzeige

Glanz und Glamour beim 50. Ball des Sports in Wiesbaden:

Beim Jubiläumsevent im RheinMain Congress Center der hessischen Landeshauptstadt haben fast 2000 Gäste eine rauschende Party erlebt - und das für einen guten Zweck. 

Anzeige

Bei der Benefiz-Veranstaltung der Stiftung Deutsche Sporthilfe machten die prominenten Gäste - darunter Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (SPD), Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul, Ruder-Weltmeister Oliver Zeidler und Speerwurf-Ass Johannes Vetter - Werbung für den Sport.

Die Sporthilfe rechnet mit einem Gesamterlös von mehr als 700.000 Euro zur Förderung deutscher Spitzen- und Nachwuchsathleten.

"Wäre die Deutsche Sporthilfe noch nicht gegründet worden, müsste man sie heute erfinden", sagte Steinmeier. Erfolgreiche Athleten verdienten jede Unterstützung, die sie bekommen könnten – man dürfe aber auch diejenigen nicht vergessen, die nicht zu den allerbesten ihrer Zunft zählten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"An dieser Stelle kommt die Wirtschaft ins Spiel, um den Sportlerinnen und Sportlern zu helfen, ein zweites Standbein aufzubauen", nahm der Bundespräsident die Vertreter der Unternehmen in die Pflicht. 

Für Begeisterung sorgte der Showteil – ein Pferdesport-Programm mit Dressur, Voltigieren, Reining, Vielseitigkeits- und Springreiten. Präsentiert wurden sie unter anderem von der mehrfachen Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth, der zweimaligen Olympiasiegerin im Vielseitigkeitsreiten Ingrid Klimke und von Springreit-Olympiasieger Marcus Ehning.

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Rätsel um Uniteds 40-Millionen-Mann
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Das Geheimnis hinter Sanés Traumtor
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Schalkes Riether: "Das ist der Tod"
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Attentat? Rennkommisar abgereist
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    Rätsel um Ajax-Rekordsieg

Neben den besten deutschen Reiterinnen und Reitern nahmen rund 200 weitere Top-Athleten als Ehrengäste teil. Mit von der Partie waren unter anderem Ironman-Weltmeister Jan Frodeno, die Olympiasieger Britta Steffen (Schwimmen), Matthias Steiner (Gewichtheben), Kristina Vogel und Miriam Welte (Radsport), Eiskunstlauf-Ikone Katarina Witt, Gentleman-Boxer Henry Maske sowie die beiden amtierenden Sportler des Jahres, Malaika Mihambo (Weitsprung) und Niklas Kaul (Zehnkampf).

Blitzlichtgewitter auf dem Roten Teppich gab es auch für Thomas und Christoph Gottschalk, Kai Pflaume sowie Jörg und Laura Wontorra. Die Mitternachtsshow bestritt Herbert Grönemeyer.