Marco Reus muss mit dem BVB gegen Slavia Prag antreten
Marco Reus muss mit dem BVB gegen Slavia Prag antreten © Getty Images
Lesedauer: 6 Minuten

München - Der BVB braucht in der Champions League Schützenhilfe aus Barcelona. Stephen Strasburg winkt bei den Washington Nationals ein neuer Mega-Vertrag. Der Sport-Tag

Anzeige

In der Champions League geht es am Abend um Alles. Borussia Dortmund braucht für ein Weiterkommen mehr Punkte als Inter Mailand und hofft auf Schützenhilfe aus Barcelona.

Titelverteidiger FC Liverpool geht zwar als Gruppenerster in den letzten Spieltag, kann beim FC Salzburg aber dennoch noch ausscheiden. RB Leipzig kämpft im Spiel gegen Lyon um den Gruppensieg.

Anzeige

Am Abend setzt es bereits für den 1. FC Nürnberg gegen den VfB Stuttgart eine Niederlage. Dem FC Arsenal gelingt dagegen ein Befreiungsschlag.

Meistgelesene Artikel
  • Radsport
    1
    Radsport
    Rad-Rüpel bricht sein Schweigen
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    Ballack warnt Havertz vor Chelsea
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Kruse erklärt Werder-Aus
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Mercedes setzt auch 2021 auf Bottas
  • Fußball / Bundesliga
    5
    Fußball / Bundesliga
    So radikal wandelt sich der BVB

SPORT1 präsentiert zweimal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst. 

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert

- Stuttgart schlägt den Club

Der VfB Stuttgart hat seine Heimstärke erneut unter Beweis gestellt und sich im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga zurückgemeldet. Die Mannschaft von Trainer Tim Walter besiegte den 1. FC Nürnberg dank einer starken zweiten Halbzeit mit 3:1 (0:1) und schoss den Club noch tiefer in die Krise. (Zum Bericht)

- Arsenal gelingt Befreiungsschlag

 Der FC Arsenal hat in der Premier League einen ersten Schritt aus der Krise gemacht. Mit Mesut Özil und Nationaltorhüter Bernd Leno in der Startelf gewannen die Gunners das Londoner Derby bei West Ham United mit 3:1 (0:1) und beendeten ihre Serie von neun Pflichtspielen ohne Erfolg. Es war auch der erste Sieg für das Interimstrainer-Gespann Fredrik Ljungberg und Per Mertesacker. (Zum Bericht)

- NFL: Nächster Patriots-Betrugsskandal droht

Zwölf Jahre nach "Spygate" haben die New England Patriots in der NFL wieder Ärger wegen illegaler Videoaufnahmen. Im Auftrag des Super-Bowl-Champions filmte am vergangenen Wochenende ein Produktionsteam aus dem Pressebereich das Spiel zwischen den Cleveland Browns und den Cincinnati Bengals (27:19), nächster Gegner der Patriots. Die NFL hat eine Untersuchung eingeleitet. (Zum Bericht)

- Barca verzichtet auf Messi und ter Stegen

Die Hoffnung auf Schützenhilfe vom FC Barcelona ist bei Borussia Dortmund vor dem Gruppenfinale der Champions League gegen Slavia Prag (Dienstag, 21.00 Uhr) stark gesunken. Lionel Messi, teilte Barca am Montagnachmittag mit, steht nicht im Kader für das aus BVB-Sicht enorm wichtige Parallelspiel bei Inter Mailand. Auch Marc-Andre ter Stegen wird nicht zum Einsatz kommen, bestätigte Barca-Trainer Ernesto Valverde. (Zum Bericht)

- Topscorer Schröder führt OKC zum Sieg

Dennis Schröder hat die Oklahoma City Thunder in der NBA zum nächsten Sieg geführt. Einen Tag nach seiner Glanzleistung gegen die Portland Trail Blazers war der deutsche Nationalspieler - von der Bank kommend - beim 104:90-Erfolg gegen die Utah Jazz erneut der Sieggarant und Topscorer seines Teams. (Zum Bericht)

- Nationals-Star winkt Rekordvertrag

Die Washington Nationals haben sich mit Stephen Strasburg auf einen neuen Rekordvertrag in der MLB geeinigt. Der Starting Pitcher soll nach US-Medienberichten beim amtierenden World-Series-Sieger einen neuen Kontrakt über sieben Jahre unterschreiben, der ihm mit insgesamt 245 Millionen Dollar einbringt. (Zum Bericht)

- Eagles feiern Comeback-Sieg in New York

Im letzten Spiel der Woche 14 haben die Philadelphia Eagles zuhause gegen die New York Giants dank eines Mega-Comebacks mit 23:17 gewonnen. Nachdem die Gäste lange Zeit geführt haben, konnte Philadelphia mit einem Touchdown in der Overtime das Spiel noch drehen. (Zum Bericht)

- Rieder verhilft Calgary zum Sieg

Der deutsche Eishockey-Nationalspieler Tobias Rieder hat den Calgary Flames in der NHL zum fünften Sieg in Serie verholfen. Der 26-Jährige steuerte beim 5:4-Erfolg nach Verlängerung bei Colorado Avalanche im letzten Drittel einen Assist zum zwischenzeitlichen 4:2 durch Michael Frolik bei. Torhüter Philipp Grubauer fehlte im Kader der Gastgeber aus Denver. (Zum Bericht)

Das passiert heute

- BVB braucht Schützenhilfe fürs Achtelfinale

Für ein Weiterkommen in der Champions League muss Borussia Dortmund gegen Slavia Prag mehr Punkte holen als Inter Mailand. Das Team von Lucien Favre hofft auf Schützenhilfe (Champions League: Borussia Dortmund - Slavia Prag ab 21 Uhr im LIVETICKER).

- Leipzig muss für den Gruppensieg punkten

RB Leipzig tritt am letzten Vorrunden-Spieltag der Champions League in Lyon an. Obwohl die Nagelsmann-Truppe schon sicher weiter ist, geht es noch um den Gruppensieg (Champions League: Olympique Lyon - RB Leipzig ab 21 Uhr im LIVETICKER).

- Liverpool im Endspiel bei Salzburg

Der FC Liverpool geht als Tabellenführer in den letzten Spieltag, kann beim FC Salzburg aber sogar noch ausscheiden. Für den Titelverteidiger droht bei ungünstigem Verlauf ein Desaster (Champions League: FC Salzburg - FC Liverpool ab 18.55 Uhr im LIVETICKER).

Das müssen Sie sehen

- SPORT1 News Live

In dieser Sendung werden die aktuellen Themen aus der Welt des Sports präsentiert, u.a. aus der Bundesliga, 2. Bundesliga, Champions und Europa League sowie aus weiteren populären Sportarten wie Motorsport, Eishockey, Basketball, Darts, Boxen, Tennis, US-Sport und eSports (ab 18.30 und ab 22.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)

- CHL: Viertelfinal-Rückspiel München - Stockholm

In der Champions Hockey League will der EHC Red Bull München im Viertelfinal-Rückspiel gegen Djurgarden Stockholm den 1:5-Rückstand aus dem Hinspiel aufholen (ab 19.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM). Die Münchner sind das letzte verbliebene deutsche Team.

- Magenta Sport: Arena

Vier Sportarten, sechs Ligen, ein Magazin: In dem wöchentlichen Format "Magenta Sport: Arena" berichtet SPORT1 über die Highlights aus Fußball-Bundesliga, UEFA Champions League, 3. Liga, FLYERALARM Frauen-Bundesliga, Deutscher Eishockey Liga, easyCredit Basketball-Bundesliga und der eSports-Szene (ab 23 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

Das Video-Schmankerl des Tages

Was macht eigentlich Renato Sanches. Der Europameister und Golden Boy von 2016 ist zum OSC Lille geflüchtet. Seine Bilanz ist bisher aber sehr mager.