Das ist das neue YouTube Studio von SPORT1
Das ist das neue YouTube Studio von SPORT1 © SPORT1
Lesedauer: 2 Minuten

Ismaning - Der SPORT1 YouTube-Kanal erzielt im August die meisten Views aller deutschen Sport-Channels. In neu eröffneten Studios wird auch ein neues Format zu sehen sein.

Anzeige

Voller Erfolg für den SPORT1 YouTube-Kanal im Sportmonat August!

Das Angebot von SPORT1 verzeichnete im vergangenen Monat über 20 Millionen Views – und damit die meisten aller deutschen YouTube Sport-Kanäle. Zu diesem Ergebnis kommt das aktuelle Tubular-Ranking.

Anzeige

Auf großes Interesse im August stießen das DFB-Pokal-Spiel zwischen dem KFC Uerdingen 05 und Borussia Dortmund, das Finale der FIFA 19-Weltmeisterschaft als eSports-Highlight sowie die SPORT1 Videos zu aktuellen Transfermarkt-News.

Das Tubular Ranking für den August 2019
Das Tubular Ranking für den August 2019 © SPORT1

Weiterer Ausbau der Aktivitäten: SPORT1 hat darüber hinaus vergangene Woche zwei neue Studios für seine YouTube-Produktionen eröffnet. In diesen Studios werden ab sofort die "Transfermarkt-Show" sowie das neue Format "Talent Watch" realisiert. In "Talent Watch" werden immer mittwochs neue Talente aus der Fußballwelt vorgestellt.

Eröffnung SPORT1 YouTube-Studios und neues Format "Talent Watch"

Die neuen Studios - eines mit Newsstudio-Charakter und eines mit Wohnzimmer-Optik - sind fortan das Zuhause der YouTube-Formate von SPORT1.

Die bereits seit November 2018 bestehende Sendung "Transfermarkt-Show" mit den Moderatoren Lisa Ramuschkat, Jana Wosnitza und Philipp Strube wird fortan aus einem der beiden neuen Studios produziert. Die "Transfermarkt-Show" thematisiert jeden Donnerstag die neuesten Transfer-News und -Gerüchte, Marktwerte von Spielern sowie Taktiken, Spielsysteme und Statistiken.

Zudem gibt es seit vergangener Woche mit "Talent Watch" ein weiteres neues Format auf dem SPORT1 YouTube-Kanal: In diesem stellt Moderator Christoph Kröger jeden Mittwoch neue Talente aus der Fußballwelt vor. Die erste Folge über Alphonso Davies, Ruben Vargas und Josh Sargent ist bereits abrufbar.