Monika Karsch siegte bei der EM
Monika Karsch siegte bei der EM © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Für die deutschen Pistolenschützen gibt es bei der EM in Bologna doppelten Grund zum Jubel. Monika Karsch holt den Titel, auch Christian Reitz glänzt.

Anzeige

Die deutschen Pistolenschützen zeigen sich gut zehn Monate vor den Olympischen Spielen in Tokio bei der Europameisterschaft in Bologna bereits in guter Frühform.

Monika Karsch, Olympiazweite von Rio, sicherte sich mit der Sportpistole die Goldmedaille und verteidigte damit ihren Titel von 2017 erfolgreich. Schnellfeuerpistolen-Olympiasieger Christian Reitz musste sich mit seiner Paradewaffe nur dem Italiener Riccardo Mazzetti geschlagen geben und schnappte sich mit Silber bereits seine dritte Medaille der Titelkämpfe.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball
    1
    Fussball
    Podolski, Villa, Iniesta: So lief Finks Japan-Job mit den Superstars
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Superstar Sancho im Formtief
  • Fussball
    3
    Fussball
    Wagner huldigt ehemaligem Bayern-Star
  • Int. Fussball / Premier League
    4
    Int. Fussball / Premier League
    Everton: Horror-Fouls haben Folgen
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Wie Ferrari seine Partner frustriert

Die beiden deutschen Vorzeigeschützen führten zudem ihre Mannschaften aufs Podest. Karsch gewann mit der Einzelvierten Doreen Vennekamp und Michelle Skeries in der Teamkonkurrenz ihre zweite Goldmedaille. Reitz, der Einzelsiebte Oliver Geis sowie Matthias Putzmann wurden hinter Frankreich Zweite.

Reitz hatte sich am Dienstag mit der nicht-olympischen Standardpistole in Einzel und Team jeweils die Bronzemedaille gesichert. Bereits am ersten Wettkampftag am Montag hatten Eva Rösken und Maximilian Dallinger für den Deutschen Schützenbund (DSB) zwei Silbermedaillen gewonnen, das Damen-Team um Rösken schnappte sich Bronze.