Michael Jung gewann bereits drei Mal Olympia-Gold
Michael Jung gewann bereits drei Mal Olympia-Gold © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die deutschen Vielseitigkeitsreiter haben bei der EM in Luhmühlen Gold im Blick. Michael Jung legt mit einem starken Geländeritt den Grundstock.

Anzeige

Ingrid Klimke hat die deutsche Equipe bei der Vielseitigkeits-EM in Luhmühlen endgültig wieder auf Goldkurs geführt. Die deutsche Schlussstarterin aus Münster zeigte mit Hale Bob im Gelände eine starke Runde und blieb in 9:58 Minuten im vorgegebenen Zeitlimit (10:10). 

Das gleiche Kunststück gelang Michael Jung (Horb/9:52) mit Chipmunk. Jung (20,9 Minuspunkte) und Klimke (22,20) liegen auch in der Einzelwertung nach Dressur und Gelände in Front. In der Mannschaftswertung führt Deutschland (80,5) vor Großbritannien (92,8) und Frankreich (93,6).

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Tennis / Grand Slams
    1
    Tennis / Grand Slams
    Quali-Wahnsinn bei French Open
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Boateng findet neuen Klub in Italien
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Bilbao pokert bei Martinez
  • Int. Fußball / League Cup
    4
    Int. Fußball / League Cup
    Havertz liefert neue Erkenntnisse
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Leistungs-Check: Bayern wieder top

Zuvor hatte die deutsche Equipe bei der Heim-EM im Kampf um Gold an Boden verloren. Sowohl Andreas Dibowski mit Corrida als auch Kai Rüder mit Colani Sunrise kamen nicht in der vorgegebenen Zeit ins Ziel. Dibowski (37,4) liegt vor dem Springen auf Rang 27, Rüder (41,8) rangiert auf Platz 36.

Am Sonntag werden in Luhmühlen nach der Prüfung im Springparcours die Medaillen vergeben.