Der Bruder von Simone Biles wurde des Mordes angeklagt
Der Bruder von Simone Biles wurde des Mordes angeklagt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Drama in der Familie von US-Turnsuperstar Simone Biles: Bruder Tevin ist wegen Mordes, versuchten Totschlags, Körperverletzung und Einbruchs angeklagt worden.

Anzeige

Der Bruder der vierfachen Kunstturn-Olympiasiegerin Simone Biles (22) ist in den USA wegen Mordes, versuchten Totschlags, Körperverletzung und Einbruchs angeklagt worden. Dies teilte die Polizei in Cleveland/Ohio mit. 

Tevin Biles-Thomas (24) wurde laut Angaben eines Staatsanwalts in Georgia festgenommen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Thiago feiert Reds-Debüt mit Rekord
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Effenberg: Was bei S04 kaputt ist
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Völler spricht über Götze-Gerüchte
  • Radsport / Tour de France
    4
    Radsport / Tour de France
    Deutscher wird bei Tour Letzter
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Juwel Moukoko mit Hattrick

Das Verbrechen hatte sich wenige Stunden vor dem vergangenen Jahreswechsel ereignet. Laut Medienangaben hatte eine Gruppe junger Männer an Silvester versucht, in ein Apartment einzubrechen.

Schüsse fielen, dabei wurden drei Personen getötet, zwei weitere verletzt. Biles' Bruder leistet derzeit seinen Dienst in der US Army ab. Er ist das einzige Mitglied der Gruppe, das unter Anklage steht.

Biles in Pflegefamilien aufgewachsen

Simone Biles hatte die ersten Jahre ihres Lebens in Pflegefamilien verbracht, weil ihr Mutter drogensüchtig war. Später wurde sie wie ihre jüngere Schwester von ihrem Großvater mütterlicherseits adoptiert.

Im Januar vergangenen Jahres hatte die herausragende Turnerin der Gegenwart wie zuvor bereits andere Mitglieder des US-Turnteams ausgesagt, dass sie vom damaligen Teamarzt Larry Nassar sexuell missbraucht worden sei.

Mitte August hatte sie sportlich für Schlagzeilen gesorgt. Die 14-malige Weltmeisterin vollführte bei den US-Meisterschaften in Kansas City in ihrer Boden-Kür als erste Frau einen gehockten Doppelsalto mit drei Schrauben. Dieses neue Element trägt den Namen "Triple-Double".

Sollte Biles dieses äußerst schwierige Element auch bei der WM im Oktober in Stuttgart turnen, würde es fortan ihren Namen erhalten.