Auf der olympischen Segelstrecke gibt es einen Hai-Alarm
Auf der olympischen Segelstrecke gibt es einen Hai-Alarm © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Auf der olympischen Regattastrecke von Enoshima stößt ein deutsches Duo mit einem Hai zusammen. Das Boot wird dabei beschädigt.

Anzeige

Hai-Unfall im Olympiarevier: Paul Kohlhoff/Alica Stuhlemmer haben unmittelbar vor dem am Dienstag startenden Weltcup im olympischen Gewässer vor Enoshima einen Zusammenstoß mit einem Hai glimpflich überstanden.

"Eine ziemlich gruselige Erfahrung. Wir sind okay", schrieb Kohlhoff am Montag bei Facebook.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Facebook-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Facebook dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Nacra-17-Crew kam mit einem Schrecken davon, ihr Katamaran bekam allerdings einige Kratzer ab.

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Thiago feiert Reds-Debüt mit Rekord
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Effenberg: Kuh Alaba muss vom Eis
  • Radsport / Tour de France
    3
    Radsport / Tour de France
    Deutscher wird bei Tour Letzter
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Juwel Moukoko mit Hattrick
  • Radsport / Tour de France
    5
    Radsport / Tour de France
    Tour droht Doping-Skandal

"Der ist plötzlich unter uns aufgetaucht und dann abgetaucht und wir haben ihn voll mit dem Schwert mitgenommen. Das Boot ist komplett abgestoppt und das Schwert hat sich etwas in den Rumpf gedrückt", sagte Kohlhoff dem SID über den Trainingsunfall mit dem Tier: "Es war schwarz, also eher kein Delfin, und vielleicht zwei Meter lang."

Ein erstes Testevent in der Sagami-Bucht hatten Kohlhoff/Stuhlemmer in der vergangenen Woche als Sechste abgeschlossen. Am Dienstag startet mit der Weltcup-Regatta die nächste Bewährungsprobe.