Real Madrid will endlich wieder einmal einen Sieg einfahren
Real Madrid will endlich wieder einmal einen Sieg einfahren © Getty Images
Lesedauer: 5 Minuten

München - Am Mittwoch stehen in Europa zahlreiche Pokalbegegnungen an. Unter anderem sind Real Madrid, Paris Saint-Germain und Manchester City im Einsatz. Der Sport-Tag.

Anzeige

Der FC Bayern hat den Transfer von Weltmeister Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart unter Dach und Fach gebracht. Laura Dahlmeier meldet sich nach ihrer Absage für Oberhof und macht Hoffnung auf eine baldige Rückkehr.

Am Mittwoch stehen zahlreiche Pokalbegegnungen an, unter anderem hofft Real Madrid auf seinen ersten Sieg im neuen Jahr. Manchester City trifft im Halbfinal-Hinspiel des League Cup auf Überraschungsteam Burton Albion, Paris Saint-Germain ist im Viertelfinale der Coupe de la Ligue gefordert.

Anzeige

Zudem ist die Volleyball-Bundesliga der Frauen aus der Weihnachtspause zurück: Im ersten Spiel des Jahres trifft Meister Schwerin auf Wiesbaden - LIVE im TV auf SPORT1.

SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst.

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert

- Pavard wechselt zum FC Bayern

Es ist offiziell: Weltmeister Benjamin Pavard wechselt vom VfB Stuttgart zum FC Bayern. Der französische Verteidiger kommt im Sommer, bekommt einen Fünf-Jahres-Vertrag beim Rekordmeister. Dies bestätigte Sportdirektor Hasan Salihamidzic am Mittwoch bei einem Pressetermin im Trainingslager in Katar. Der 22-Jährige war 2016 vom OSC Lille nach Stuttgart gewechselt, wo er als Innenverteidiger agiert. In der französischen Nationalmannschaft holte er allerdings als Rechtsverteidiger den Titel bei der WM in Russland. (Zum Bericht)

- Herzinfarkt-Drama um Werders Legende Rufer

Werder Bremens langjähriger Topstürmer Wynton Rufer hat in seiner Heimat Neuseeland am Sonntag vergangener Woche einen Herzinfarkt überlebt und befindet sich auf dem Wege der Besserung. Nach dem Besuch eines Basketballspiels in Auckland sei der 56-Jährige auf offener Straße zusammengebrochen und später im Krankenhaus ins Koma gefallen, berichtet das Online-Portal der Kreiszeitung Syke. (Zum Bericht)

- Dahlmeier macht Hoffnung für Ruhpolding

Laura Dahlmeier höchstpersönlich gab rasch Entwarnung. Nur einen Tag nach der Absage für das stimmungsvolle Heimspiel in Oberhof postete die Biathlon-Königin aus dem Schnee ein Selfie in Trainingsmontur. "Ich freue mich", schrieb sie darunter, "wenn ich in Ruhpolding wieder fit an den Start gehen kann". Sicher ist dies jedoch nicht: Die Entscheidung, ob ein Start in Ruhpolding in der folgenden Woche schon möglich ist, soll am Montag fallen. (Zum Bericht)

- Rassismus-Eklat bei Darts-WM

Es sind Worte, die niemand hören möchte. Die ehemalige Weltranglistenerste im Darts, Deta Hedman, bekommt sie häufiger zu lesen und zu hören, zuletzt während der von 5. bis 13. Januar im britischen Frimley Green stattfindenden Weltmeisterschaft der BDO. Wie die 59-Jährige im Mirror offenbarte, bekam sie nach ihrem Erstrundenspiel gegen Maria O'Brien eine E-Mail, in der sie wüst beschimpft und beleidigt wurde. Demnach wurde sie für ihre Hautfarbe mit übelsten Worten bedacht. (Zum Bericht)

Das passiert heute

- League Cup: ManCity will vorlegen

Manchester City ist nach dem 2:1 gegen den FC Liverpool vor einer Woche wieder in der Erfolgsspur, am Wochenende gab es einen 7:0-Kantersieg gegen Zweitligist Rotherham. Auch im League Cup will das Team von Trainer Pep Guardiola siegen. Der Gegner im Halbfinal-Hinspiel gehört zur Kategorie machbar, Burton Abion ist derzeit Neunter in der dritten englischen Liga. (League Cup: Manchester City - Burton Albion ab 20.45 Uhr im LIVETICKER)

- Copa del Rey: Kommt Real aus der Krise?

2:2 in Villarreal und 0:2 gegen Real Sociedad - die Ergebnisse von Real Madrid im Jahr 2019 sind desaströs. Nachdem die Meisterschaft in weite Ferne gerückt ist, soll zumindest im Pokal die Chance auf den Titel gewahrt werden. Dafür ist ein Sieg im Achtelfinal-Hinspiel gegen CD Leganes Pflicht. (Copa del Rey: Real Madrid - CD Leganes ab 21.30 Uhr im LIVETICKER). Auch Stadtrivale Atletico Madrid ist im Pokal gefordert, Antoine Griezmann und Co. reisen zum FC Girona (Copa del Rey: FC Girona - Atletico Madrid ab 19.30 Uhr im LIVETICKER).

- Coupe de la Ligue: PSG plant nächsten Sieg

Paris Saint-Germain siegt sich weiter durch Frankreich. In der Liga ist PSG meilenweit enteilt und auch in den Pokalwettbewerben konnte bisher keiner das Team von Trainer Thomas Tuchel stoppen. Im Viertelfinale der Coupe de la Ligue sind Neymar und Co. gegen EA Guingamp logischerweise ebenfallls klarer Favorit. (Coupe de la Ligue: Paris Saint-Germain - EA Guingamp ab 21.05 Uhr im LIVETICKER)

Das müssen Sie sehen

- Volleyball: Schwerin will Patzer ausbügeln

Neun Siege in Folge sammelte Meister SSC Palmberg Schwerin bis Weihnachten in der Frauen-Bundesliga. Anschließend folgte mit dem 1:3 gegen Allianz MTV Stuttgart ein herber Rückschlag auf dem Weg zur Titelverteidigung. Beim 1. VC Wiesbaden will das Team von Trainer Felix Koslowski wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Der letztjährige Viertelfinalist liegt zur Saisonmitte nur auf Platz neun und würde damit die Playoffs verpassen. (Volleyball-Bundesliga der Frauen: VC Wiesbaden - SSC Palmberg Schwerin am Mittwoch ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM)

Das Video-Schmankerl

Zion Williamson gilt als das Juwel im US-Basketball - früher oder später winkt der Sprung in die NBA. Einmal mehr liefert der 18-Jährige eine unglaubliche Show ab.

Rekord-Show! Supertalent Williamson wieder on fire