EHC Red Bull München, EC Red Bull Salzburg
EHC Red Bull München, EC Red Bull Salzburg © CHL
Lesedauer: 8 Minuten

Für EHC Red Bull München geht es im Bullen-Duell gegen Salzburg um den Final-Einzug. Spanien kann bei der Handball-WM die Hauptrunde erreichen. Der Sport-Tag.

Anzeige

Auch Mitte der Woche ist wieder jede Menge Livesport geboten.

Highlight des Tages ist dabei mit Sicherheit das Halbfinal-Rückspiel in der Champions Hockey League zwischen dem EHC Red Bull München und dem EC Red Bull Salzburg. Mit einem Sieg würde der deutsche Meister erstmals ins Finale des höchsten Europapokal-Wettbewerbs im Eishockey einziehen.

Anzeige

Bei der Handball-WM kann Europameister Spanien mit einem Sieg am vierten Spieltag gegen Mazedonien bereits vorzeitig den Einzug in die Hauptrunde perfekt machen und damit Kroatien folgen, das bereits sicher in der Runde der besten zwölf steht.

Angelique Kerber ist unterdessen bei den Australian Open in der zweiten Runde gegen eine Brasilianerin gefordert. 

SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst.

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert

- Salihamidzic akzeptiert keinen anderen Sportvorstand

Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat erneut betont, dass er beim FC Bayern München nicht unter einem Sportvorstand Oliver Kahn arbeiten wird. "Ich werde keinen anderen Sportvorstand akzeptieren", stellte der 42-Jährige in der Sport Bild klar. Zwar habe er "zu Oliver ein wirklich gutes und klares Verhältnis - aber ich habe auch eine klare Haltung zu meiner Aufgabe beim FC Bayern, zu meinen Kompetenzen, zu meiner Arbeit", erklärte Salihamidzic und machte deutlich: "Die Verantwortlichen kennen meine Haltung: Wenn sie sich für einen anderen Sportvorstand als mich entscheiden, bin ich nicht mehr der richtige Sportdirektor." (Zum Bericht)

- Xavi: "Kimmich passt perfekt zu Barca"

Er war selbst eine Legende im Barca-Mittelfeld, in Joshua Kimmich sieht Xavi seinen potenziellen Nachfolger. Für ein Doppelinterview mit der Sport Bild trafen Xavi und Kimmich jetzt während des Bayern-Trainingslagers in Katar aufeinander. "Du wärst von der Spielweise her der perfekte Spieler für den FC Barcelona", ließ der ehemalige Weltstar den Münchner wissen. "Wie zuvor Philipp Lahm könnte auch Joshua Kimmich ohne Probleme bei Barcelona spielen, das würde gut passen." (Zum Bericht)

- Indians möglicher Finalgegner von München

Die Frölunda Indians stehen nach einem 3:1-Sieg im Rückspiel gegen den HC Pilsen zum vierten Mal im Finale der Champions Hockey League. Bereits im Hinspiel hatten sich die Schweden mit 6:3 souverän durchgesetzt. Im Endspiel könnte es zu einem Duell mit dem EHC Red Bull München kommen. Der deutsche Meister trifft am Abend im Halbfinal-Rückspiel auf Schwestern-Klub EC Red Bull Salzburg. (Zum Bericht)

- DHB-Team lässt Punkt in Thriller liegen

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft steht vorzeitig in der Hauptrunde bei der Heim-WM, verpasst allerdings denkbar knapp einen Sieg gegen Titelverteidiger Frankreich. Nachdem das DHB-Team über weite Strecken des Spiels in Führung lag, rettete Timothey N'Guessan der Equipe Tricolore mit seinem Treffer zum 25:25 in letzter Sekunde zumindest noch ein Unentschieden. (Zum Bericht)

- NHL: Sturm verliert mit Kings im Krimi

Ex-Bundestrainer Marco Sturm hat in der NHL eine knappe Niederlage hinnehmen müssen. Mit den Los Angeles Kings unterlag der Assistenzcoach bei Minnesota Wild mit 2:3 nach Penaltyschießen. Mit 40 Zählern aus 47 Spielen sind die Kings, die zweimal in Rückstand gerieten und ausglichen, nach Punkten das schlechteste Team in der Western Conference. (Zum Bericht)

- NBA: Rekord! Warriors zerlegen Nuggets 

Der Meister im Rekord-Modus! Mit einer gnadenlosen Vorstellung hat Titelverteidiger Golden State Warriors den Denver Nuggets im Spitzenspiel der NBA die Grenzen aufgezeigt. Gegen die Nummer 1 im Westen legten die "Dubs" alleine im 1. Viertel 51 Punkte auf - so viele Zähler hatte noch nie zuvor ein Team zum Start eines Spiels geschafft. 51:38 führte der Champion schon nach dem ersten Spielabschnitt. Von diesem Schock konnten sich die Nuggets nie erholen, am Ende stand ein überdeutlicher 142:111-Sieg der Warriors. (Zum Bericht

Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder (25) hat mit den Oklahoma City Thunder bei seinem Ex-Klub Atlanta Hawks überraschend deutlich verloren. Der gebürtige Braunschweiger, der vor der Saison innerhalb der NBA zu OKC gewechselt war, kam beim 126:142 auf 21 Punkte und sechs Assists. Bester Werfer der Partie war Schröders Teamkollege Russell Westbrook mit 31 Zählern. (Zum Bericht)

- Australian Open: Federer müht sich in nächste Runde

Titelverteidiger Roger Federer (37) hat mit mehr Mühe als erwartet die dritte Runde der Australian Open in Melbourne erreicht. Der Grand-Slam-Rekordsieger aus der Schweiz setzte sich gegen den britischen Qualifikanten Daniel Evans erst nach 2:35 Stunden 7:6 (7:5), 7:6 (7:3), 6:3 durch. Evans (28) stand zum ersten Mal nach seiner Dopingsperre wegen Kokainkonsums im Hauptfeld eines Majors. (Zum Bericht)

Das passiert heute

- Kerber gegen Brasilianerin gefordert

Nach dem souveränen Zwei-Satz-Sieg gegen Polona Hercog zum Auftakt der Australian Open wartet auf Angelique Kerber die nächste Außenseiterin. In der zweiten Runde bekommt es die deutsche Nummer eins mit der Brasilianerin Beatriz Haddad Maia zu tun (Australian Open: Beatriz Haddad Maia - Angelique Kerber, ab 9 Uhr im LIVETICKER). Ebenfalls in der zweiten Runde im Einsatz ist Rafael Nadal. Der Spanier trifft auf Matthew Ebden aus Australien (Australian Open: Matthew Ebden - Rafael Nadal, ab 10.15 Uhr im LIVETICKER)

- Spanien will Hauptrunden-Einzug perfekt machen

Nach drei Siegen aus den bisherigen drei Spielen kann Europameister Spanien mit einem Sieg gegen Mazedonien bereits vorzeitig den Einzug in die Hauptrunde der Handball-WM perfekt machen (Handball-WM: Mazedonien - Spanien, ab 20.30 Uhr im LIVETICKER). Bereits sicher in der nächsten Runde ist Kroatien, die bereits zuvor gegen Gruppen-Schlusslicht Bahrain antreten müssen (Handball-WM: Kroatien - Bahrain, ab 18 Uhr im LIVETICKER).

- Bullen-Duell um Einzug ins Finale

Nach dem torlosen Unentschieden im Hinspiel steht der EHC Red Bull München im Halbfinal-Rückspiel der Champions Hockey League gehörig unter Druck. Gegen Schwestern-Klub EC Red Bull Salzburg (CHL: EC Red Bull Salzburg - EHC Red Bull München, ab 20.20 Uhr im LIVETICKER) benötigt die Mannschaft von Cheftrainer Don Jackson folglich einen Sieg, um erstmals ins Finale des höchsten Europapokal-Wettbewerbs im Eishockey einzuziehen. 

- Schröder-Klub bei Schlusslicht gefordert

Seit Beginn der Saison ist NBA-Star Dennis Schröder Gesellschafter bei den Basketball Löwen Braunschweig. Nachdem die Playoffs in der vergangenen Saison deutlich verpasst wurden, sind diese in der laufenden Spielzeit zum greifen nah. Um die Verfolger auch weiterhin auf Abstand zu halten, ist ein Sieg gegen Aufsteiger und Tabellen-Schlusslicht HAKRO Merlins Crailsheim daher fast schon Pflicht (BBL: HAKRO Merlins Crailsheim - Basketball Löwen Braunschweig, ab 20.30 Uhr im LIVETICKER). 

Das müssen Sie heute sehen

- Volleyball: Frauen-Bundesliga

Die Volleyball Bundesliga der Frauen hat weiterhin auf SPORT1 ihr Zuhause. Am elften Spieltag muss sich Vizemeister MTV Stuttgart gegen den SC Potsdam bewähren (Volleyball-Bundesliga: SC Potsdam - Allianz MTV Stuttgart, ab 18 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM). Potsdam hat sich vor der Saison unter anderem mit der bulgarischen Nationalspielerin Silvana Chausheva verstärkt und ist zu Hause sicher nicht zu unterschätzen.

- CHL: EC Red Bull Salzburg - EHC Red Bull München

Historisches Halbfinale in der Eishockey-Königsklasse: In der Runde der letzten Vier kommt es zum brisanten Duell zwischen dem EC Red Bull Salzburg und dem EHC Red Bull München (CHL: EC Red Bull Salzburg - EHC Red Bull München, ab 20.20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM). Beide Teams haben neben dem gleichen Hauptsponsor eine weitere Gemeinsamkeit: Sie stehen zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte im Halbfinale der CHL und nehmen jetzt den ganz großen Coup ins Visier.

- Bundesliga Aktuell

"Bundesliga Aktuell" präsentiert ab 23.15 Uhr im TV auf SPORT1 die aktuellen Themen aus der Bundesliga und 2. Bundesliga, dem internationalen Fußball sowie aus weiteren populären Sportarten. Darüber hinaus werden die Zuschauer aus dem News-Studio der SPORT1 Redaktion mit einem Liveticker über aktuelle Ereignisse auf dem Laufenden gehalten und auch über die wichtigsten Sportevents des kommenden Tages informiert.

Das Video-Schmankerl des Tages

Leonardo Balerdi ist der neueste Transfer-Coup von Borussia Dortmund. SPORT1 stellt das argentinische Abwehr-Talent des BVB vor.