Sophia Flörsch wurde nach ihrem Horror-Unfall in China am Rücken operiert
Sophia Flörsch wurde nach ihrem Horror-Unfall in China am Rücken operiert © SPORT1-Grafik: Getty Images/Youtube

München - Sophia Flörsch kündigt nach dem Horror-Unfall ihr Comeback an. Der EHC Red Bull München muss gegen Zug gewinnen, um ins CHL-Viertelfinale einzuziehen. Der Sport-Tag.

von SPORT1

Am Dienstag gibt es gute Nachrichten von Formel-3-Pilotin Sophia Flörsch nach ihrem Horror-Unfall in Macau und anschließender Operation.

Beim FC Bayern nimmt Kingsley Coman erstmals seit längerer Zeit wieder am Mannschaftstraining des Rekordmeister teils.

Am Abend steht noch reichlich Live-Sport auf dem Programm: So trifft der EHC Red Bull München im Achtelfinal-Rückspiel der Champions Hockey League auf den EV Zug aus der Schweiz. Nur ein Sieg reicht dem Deutschen Meister zum Weiterkommen.

In der Nations League stehen die letzten Entscheidungen an. In Portugal spielt Polen um eine gute Ausgangslage für die anstehende EM-Qualifikation. Schweden und Russland kämpfen um den Gruppensieg.

SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst.

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert

- Coman im Teamtraining! Bayern-Lazarett lichtet sich

Aufatmen beim FC Bayern. Kingsley Coman und Arjen Robben konnten am Dienstag erstmals seit längerer Zeit wieder Teile des Mannschaftstraining des Deutschen Rekordmeisters absolvieren. Coman, der sich bereits am ersten Spieltag gegen die TSG Hoffenheim (3:1) einen Syndesmosebandanriss zuzog, nahm am intensiven Aufwärmprogramm und an Passübungen teil. (Zum Bericht)

- Tränen-Drama: Van Dijk tröstet trauernden Schiedsrichter

Das 2:2 zwischen Deutschland und den Niederlanden geriet kurz nach dem Abpfiff zur Nebensache. "Oranje"-Kapitän Virgil sah, wie Schiedsrichter Ovidiu Hategan weinend auf dem Platz stand. Der Liverpool-Verteidiger reagierte sofort und nahm den Referee tröstend in seine Arme. "Er stand da mit Tränen in den Augen, weil seine Mutter gestorben war", erklärte van Dijk nach der Partie. (Zum Bericht)

- Bayern vermeldet neue Rekordzahlen

Der FC Bayern bleibt wirtschaftlich im deutschen Fußball weiter das Maß der Dinge. Der deutsche Rekordmeister verzeichnete im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017/18 bei den Gesamteinnahmen erneut einen Rekord in Höhe von 657,4 Millionen Euro, die FC Bayern AG erwirtschaftete davon alleine 624,3 Millionen. Der Jahresüberschuss nach Steuern lag insgesamt bei 29,5 Millionen Euro, 22 Millionen davon entfallen auf die AG. (Zum Bericht)

- Nach Horror-Crash und OP: Flörsch kündigt Comeback an

Sophia Flörsch beginnt gerade erst, sich von ihrem schlimmen Unfall und der stundenlangen Operation zu erholen, da denkt die erst 17-Jährige schon wieder an die Rückkehr auf die Rennstrecke. "Ich werde wiederkommen", schrieb Flörsch bei Facebook. Den elfstündigen Eingriff an ihrer Wirbelsäule habe sie "gut" verkraftet, jetzt hoffe sie, dass es "von nun an nur noch besser wird". (Zum Bericht)

- Race of Champions: Vettel und Schumacher bilden Team

Formel-3-Europameister Mick Schumacher (19) feiert an der Seite von Ferrari-Star Sebastian Vettel (31) 2019 sein Debüt beim Race of Champions. Das Duo bildet bei dem Event im Januar in Mexiko-Stadt das Team Deutschland, wie die Veranstalter am Dienstag bekannt gaben. (Zum Bericht)

Das passiert heute

- EHC Red Bull München mit dem Rücken zur Wand

Nur mit einem Sieg im Rückspiel gegen den EV Zug hat der EHC Red Bull München noch Chancen auf das erreichen des Viertelfinals in der Champions Hockey League (Champions Hockey League: EV Zug - EHC Red Bull München, ab 19.40 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM). Anders als im Fußball gibt es im Eishockey allerdings keine Auswärtstorregel. Nach der 2:3-Niederlage im Hinspiel müssen die Münchner folglich mit mindestens zwei Toren Vorsprung gewinnen. (Weitere Infos)

- Griechischer Top-Klub fordert Bayern-Basketballer

Die Basketballer des FC Bayern treffen in der Euroleague auf einen direkten Konkurrenten im Kampf um die Playoffs. Am Abend gastiert Olympiakos Piräus im Audi Dome (ab 20.30 Uhr in den LIVESCORES). Beide Mannschaften feierten in den bisherigen sieben Spielen jeweils drei Erfolge. Der Sieger des Spiels würde sich demnach erst einmal einen kleinen Vorsprung erarbeiten.

- Letzte Entscheidungen in der Nations League

In der Nations League stehen die letzten Spiele auf dem Programm. Während Portugal bereits sicher für das Final Four qualifiziert ist, benötigt Polen einen Sieg, um noch Chancen auf den ersten Lostopf bei der anstehenden EM-Qualifikation zu haben (Nations League: Portugal - Polen, ab 20.45 Uhr im LIVETICKER). In Liga B kämpfen Schweden und Russland im direkten Duell um den Aufstieg. Dabei benötigen die Skandinavier einen Sieg mit mindesten drei Toren Unterschied, um noch an Russland vorbeizuziehen (Nations League: Schweden - Russland, ab 20.45 Uhr im LIVETICKER).

Das müssen Sie heute sehen

- CHL: HC Pilsen - HC Bolzano

Mit dem Achtelfinale startet die Champions Hockey League (CHL) in die K.o.-Phase. In Pilsen kommt es zum Rückspiel zwischen dem heimischen HC und dem HC Bolzano aus Italien. Nach dem 6:1-Sieg im Hinspiel stehen die Tschechen bereits mit mindestens einem Bein in der nächsten Runde. (Champions Hockey League: HC Pilsen - HC Bolzano, JETZT im LIVESTREAM)

- CHL: EV Zug gegen EHC Red München 

Wie in der Vorsaison ist der amtierende DEL-Champion EHC Red Bull München wieder in der Runde der letzten 16 der Champions Hockey League dabei. Gegen den EV Zug brauchen die Münchner einen Sieg, um ins Viertelfinale einzuziehen. SPORT1 überträgt das Rückspiel aus der Schweiz ab 19.40 Uhr LIVE im TV und im LIVESTREAM

Das Video-Schmankerl des Tages

Alexander Sieghart spielte vor ein paar Jahren noch unter Pep Guardiola – jetzt ist das einstige Bayern-Talent in der Thai League aktiv - und ziemlich bekannt.

Jetzt die SPORT1-App herunterladen! ©