Bundesliga: Dodi Lukebakio auf einer Stufe mit Ronaldo nach Dreierpack
Dodi Lukebakio ist bei Fortuna Düsseldorf der Mann der Stunde © Getty Images

München - Fortuna Düsseldorf will nach dem Bayern-Spiel erneut punkten. Thomas Dreßen und Viktoria Rebensburg sind in den Abfahrten gefordert. Das bringt der Sport-Tag.

von SPORT1

Eintracht Frankfurt ist zurzeit einfach nicht zu stoppen. Gegen Olympique Marseille feierten die Hessen die nächste Europa-League-Gala. 

Ernüchterung hingegen bei RB Leipzig. Nach der nächsten Niederlage gegen den FC Salzburg droht RB das Aus in der Gruppenphase. 

Die Europapokal-Woche geht nahtlos in ein packendes Sport-Wochenende über. Schon heute fordert Fortuna Düsseldorf um Bayern-Schreck Dodi Lukebakio den FSV Mainz 05.

Abgesehen vom Fußball bietet der Freitag noch jede Menge Wintersport-Action. So wollen Thomas Dreßen und Viktoria Rebensburg bei den Abfahrten Erfolgserlebnisse feiern und in der DEL liefert sich das Spitzen-Duo ein Fernduell. 

SPORT1 präsentiert zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst.

Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert

- Europa League: Eintracht überrollt Olympique

Eintracht Frankfurt siegt und siegt und siegt: Durch ein 4:0 (2:0) gegen Olympique Marseille haben die Hessen unter freundlicher Mithilfe der Franzosen auch ihr fünftes Spiel in der Europa League gewonnen und sich vorzeitig den Sieg in der Gruppe H gesichert. Wettbewerbsübergreifend haben die furiosen Frankfurter zehn der letzten elf Spiele erfolgreich bestritten. Gerade einmal 58 Sekunden hatte es gedauert, bis Luka Jovic die Eintracht in Führung schoss. Der ehemalige Bundesliga-Profi Luiz Gustavo (17.) und Bouna Sarr (62.) erzielten anschließend jeweils ein Eigentor, ehe Jovic (67.) erneut traf. (Zum Bericht)

- Europa League: Leipzig nach Pleite vor dem Aus

RB Leipzig ist auch das zweite Brauseduell in der Europa League bitter aufgestoßen. Der Bundesligist verlor beim starken Schwesterklub vom FC Salzburg verdient 0:1 (0:0) und hat mit sechs Punkten aus fünf Spielen nur noch geringe Chancen auf das Erreichen der K.o.-Runde. Fredrik Gulbrandsen (74.) erzielte das Tor des Tages für den österreichischen Meister. (Zum Bericht)

- Europa League: Weisers Kunstschuss rettet Bayer

Bayer Leverkusen hat dank Mitchell Weiser in der Europa League eine Blamage gerade noch abgewendet. Der Außenverteidiger traf in der Schlussphase nach einem Freistoß aus spitzem Winkel (85.) zum 1:1 (0:0)-Endstand gegen Ludogorez Rasgrad. Die Gäste waren zuvor durch Marcelinho in Führung gegangen (69.). (Zum Bericht)

Brees schreibt NFL-Geschichte - aber Cowboys jubeln

Die Dallas Cowboys haben die Kracher-Begegnung zum Auftakt des 13. NFL-Spieltags in einer engen Partie für sich entschieden. Die Cowboys setzten sich im Thursday Night Game mit 13:10 gegen die New Orleans Saints durch. Für die Saints war es die erste Niederlage nach zuvor zehn Siegen in Folge. (Zum Bericht)

- Warriors verlieren trotz 51 Punkten von Durant

Die Golden State Warriors haben das Spitzenduell in der NBA trotz einer Gala-Leistung von Kevin Durant knapp verloren. Die Warriors unterlagen bei den Toronto Raptors mit 128:131 nach Verlängerung. Während es für die Warriors die erste Niederlage nach zuletzt drei Siegen war, bauten die Raptors ihre Erfolgsserie auf sieben Siege in Folge aus. Dubs-Superstar Durant stemmte sich mit Kräften gegen die Niederlage und erzielte am Ende stolze 51 Punkte. (Zum Bericht)

- HBL: Magdeburg kassiert erste Heimniederlage

Der SC Magdeburg hat im Meisterschaftskampf der Handball-Bundesliga einen Dämpfer kassiert. Am 15. Spieltag verlor das Team von Trainer Bennet Wiegert gegen Frisch Auf Göppingen 28:29 (15:15) und fiel nach der ersten Heimniederlage der Saison mit 26:6 Punkten hinter den THW Kiel (26:4) auf Platz drei zurück. Die Kieler treten wie Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt (28:0) erst am Sonntag an. (Zum Bericht)

- Euroleague: Bayern in Tel Aviv ohne Chance

Der deutsche Basketballmeister Bayern München hat in der EuroLeague seine bislang höchste Saisonpleite kassiert. Beim israelischen Rekordchampion Maccabi Tel Aviv musste sich der Tabellenführer der Bundesliga nach einer über weite Strecken schwachen Vorstellung 71:95 (29:47) geschlagen geben und hat nach zehn Spielen sechs Niederlagen auf dem Konto. (Zum Bericht)

Das passiert heute noch

- Bundesliga: Fortuna will nachlegen

Fortuna Düsseldorf will den Schwung aus dem 3:3-Unentschieden beim FC Bayern mitnehmen und gegen Mainz 05 den dritten Heimsieg einfahren. (Bundesliga: Fortuna Düsseldorf - 1. FSV Mainz ab 20.30 Uhr im LIVETICKER)

- 2. Bundesliga: Paderborn will sich oben festsetzen

Der SC Paderborn kann mit einem Sieg im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld theoretisch sogar bis auf Rang drei vorrücken. Zudem ist Erzgebirge Aue beim SSV Jahn Regensburg gefordert. (Die Freitagsspiele der 2. Bundesliga ab 18.30 Uhr im Konferenz-Ticker)

- 3. Liga: Kaiserslautern in Haching unter Druck

Trotz zuletzt drei sieglosen Spielen in Serie und aktuell nur Rang zehn steht FCK-Coach Michael Frontzeck zumindest bei den Klub-Verantwortlichen noch nicht zur Debatte. Das könnte sich jedoch ändern, sollten die Roten Teufel bei der SpVgg Unterhaching nicht zurück in die Erfolgsspur finden. (3. Liga: SpVgg Unterhaching - 1. FC Kaiserslautern ab 19 Uhr im LIVETICKER)

- DEL: Mannheim und München im Fernduell

In der Deutschen Eishockey-Liga ist das Spitzenduo bestehend aus den Adler Mannheim und dem EHC Red Bull München gefordert. Mannheim muss in Wolfsburg ran und München ist in Düsseldorf zu Gast. Zudem empfangen die Eisbären Berlin die Kölner Haie, Ingolstadt erwartet Bremerhaven, Nürnberg will gegen Krefeld wieder in die Spur, Schwenningen muss im Kellerduell nach Iserlohn ran und Straubing bittet Augsburg zum bayerischen Derby. (Die DEL ab 19.30 Uhr im Konferenz-Ticker)

- Ski Alpin: Abfahrt der Damen und Herren

Auch die alpinen Wintersportler sind an diesem Wochenende bereits am Freitag im Einsatz. Bei der Damen-Abfahrt in Lake Louise will Viktoria Rebensburg nach ihrem Ausfall beim vergangenen Riesenslalom ein gutes Resultat einfahren (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER). Bei der Abfahrt der Herren ruhen die deutschen Hoffnungen auf Thomas Dreßen (ab 18.45 Uhr im LIVETICKER). Anhaltende Schneefälle haben für eine Programmänderung beim alpinen Ski-Weltcup am Wochenende in Beaver Creek/US-Bundesstaat Colorado geführt. Die Termine für Super-G und Abfahrt der Männer wurden getauscht.

Das müssen Sie heute sehen

- Bundesliga Aktuell im Doppelpack

In "Bundesliga Aktuell" präsentiert das Moderatoren-Team Oliver Schwesinger, Jochen Stutzky und Moderatorin Nele Schenker die aktuellen Themen aus der Bundesliga und 2. Bundesliga sowie dem internationalen Fußball. Das Magazin bietet News, Interviews, Meinungen und Hintergründe sowie Zahlen, Fakten, Statistiken und das Neueste aus den sozialen Medien. Darüber hinaus werden die Zuschauer mit einem Liveticker über aktuelle Ereignisse auf dem Laufenden gehalten. (Bundesliga aktuell ab 19.30 Uhr und ab 23.30 Uhr LIVE im Free-TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM)

- Warm-up - Die Fußballvorschau

In "Warm-up - Die Fußballvorschau" erwartet die Fußballfans vor jedem Bundesliga-Spieltag am Freitagabend eine interaktive Show mit Call-In-Elementen, Votings und Quizrunden. Natürlich können sich die Zuschauer auch über die Social-Media-Kanäle von SPORT1 an der unterhaltsamen Sendung beteiligen, die auf die anstehenden Partien vorausblickt. Torsten Knippertz, bekannt unter anderem als Stadionsprecher von Borussia Mönchengladbach moderiert gemeinsam mit Valentina Maceri. (Warm-up - Die Fußballvorschau ab 22 Uhr LIVE im Free-TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM)

Das Video-Schmankerl des Tages

Kurz vor dem Showdown packen die Kandidaten ihre mentalen Tricks aus. Doch was sind Spielchen und was nicht?