Schach-WM LIVE: Carlsen vs. Caruana Tiebreak im Stream & Ticker
Die ersten zehn Partien der Schach-WM 2018 endeten allesamt Remis © Getty Images

Bei der Schach-WM haben sich Titelverteidiger Carlsen und Herausforderer Caruana in den ersten zehn Partien stets unentschieden getrennt. Folgt endlich der erste Sieg?

von SPORT1

Die Schach-WM 2018 kommt in ihre heiße Phase. Seit dem 9. November duelliert sich der amtierende Schachweltmeister Magnus Carlsen (Norwegen) mit seinem Herausforderer Fabiano Caruana aus den USA.

Das auf zwölf Partien angesetzte Duell in London erfüllt die hohen Erwartungen - die beiden Kontrahenten schenken sich in den spannenden Duellen nichts.

Nach den ersten zehn Spielen müssen die Schach-Fans jedoch weiterhin auf den ersten Sieg warten. Zehn Unentschieden in Folge gab es bei einer Schach-WM noch nie. Beide Spieler haben einen neuen Weltrekord aufgestellt. 

Die elfte Partie der Schach-WM geht am Samstag, 24.11.2018 ab 16 Uhr über die Bühne.

Schach-WM 2018 LIVE im Stream & Ticker:

TV: -
Livestream: worldchess
Liveticker: worldchess

Spektakulärer Auftakt der Schach-WM 2018

Die beiden Schach-Großmeister starteten spektakulär in die Schach-WM 2018.

Mit insgesamt 115 Zügen und einer Spieldauer von über sieben Stunden geht das Auftakt-Duell der diesjährigen Schach-WM als zweitlängstes WM-Duell in die Geschichtsbücher ein. Nur die fünfte Partie der Weltmeisterschaft 1978 zwischen Anatolij Karpow und Wiktor Kortschnoi dauerte mit 124 Zügen länger.

In der zweiten Partie konnte Caruana den Titelverteidiger zwischenzeitlich in arge Bedrängnis bringen. Hatte Carlsen seinen Herausforderer in der Auftaktpartie noch mit seinem aggressiven Spiel stark unter Druck gesetzt und den Sieg mehrmals aus der Hand gegeben, so hatten die beiden im zweiten Duell schlussendlich keine große Mühe, das Remis zu erreichen.

In der dritten Partie wurde von beiden Spielern wenig Risiko eingegangen. Zwar versuchte Caruana zu Beginn den Weltmeister zu überraschen, doch Carlsen reagierte schlagfertig und somit einigten sich beide Spieler nach 49 Zügen auf das dritte Remis im dritten Spiel.

Schach-WM: Zehn Partien - zehn Remis

Im vierten Duell begann Carlsen mit der Englischen Eröffnung, schaffte es jedoch zu keinem Zeitpunkt der Partie, seinen Kontrahenten unter Druck zu setzen. Nach nur 34 Zügen endete somit auch das vierte Duell mit einer Punkteteilung.

In Duell fünf übte der mit den schwarzen Steinen spielende Carlsen in einer dynamisch geführten Partie Druck aus, konnte aber gegen die präzise Verteidigung seines Kontrahenten Caruana keinen Vorteil erzielen. Nach 34 Zügen bestand auf dem Schachbrett erneut der materielle Ausgleich.

Auch im sechsten und siebten Aufeinandertreffen konnte keiner der beiden Kontrahenten das Brett als Sieger verlassen. In der siebten Partie zeigt sich vor allem, dass der Weltmeister Carlsen auch in seiner vierten Weißpartie erneut keinen Druck aufbauen kann.

In der achten Partie startete Caruana forsch, schenkte den möglichen Sieg jedoch mit einem schwachen Bauernzug her. Der Herausforderer riskierte erstmals die offene Variante des Sizilianers und stand im Mittelspiel klar besser. Nach dem Fehler Caruanas erreichte Carlsen das achte Remis im achten Spiel.

Im neunten Duell konnte der amtierender Weltmeister trotz großen Drucks aus der Englischen Eröffnung heraus und eines großen Zeitvorteils seinen Kontrahenten nicht bezwingen. Zwar hatte Caruana einige schwierige Phasen zu überstehen, fand aber stets gut gewählte Verteidigungszüge.

Im zehnten Aufeinandertreffen wogte die Stellungsbewertung hin und her, doch keiner konnte einen Vorteil daraus ziehen. Im 45. Zug überspannte der Norweger seine Gewinnversuche und kam durch einen unbedachten Königszug selbst unter Druck. Das hervorgehende Turmendspiel mit Minusbauer hielt er allerdings souverän remis.

Reißt die Remis-Serie in der zehnten Partie?

Die Schach-WM wartet somit weiter auf ihren ersten Sieger. Reißt die Serie im zehnten Duell?

Der Wettkampf in London ist auf zwölf Partien angesetzt. Wer zuerst 6,5 Punkte erreicht, ist Weltmeister. Bei Gleichstand erfolgt ein Tiebreak. Das Preisgeld beträgt eine Million Dollar.

Zeitplan der Schach-WM 2018:

-- bereits absolviert --

1. Runde (09.11.)Remis, Dauer: 7 Stunden 2 Minuten, 115 Züge
2. Runde (10.11.): Remis, Dauer: 3 Stunden 12 Minuten, 49 Züge
3. Runde (12.11.): Remis, Dauer: 4 Stunden 11 Minuten, 49 Züge
4. Runde (13.11.): Remis, Dauer: 2 Stunden 40 Minuten, 34 Züge
5. Runde (15.11.): Remis, Dauer: 3 Stunden 10 Minuten, 34 Züge
6. Runde (16.11.): Remis, Dauer: 6 Stunden 30 Minuten, 80 Züge
7. Runde (18.11.): Remis, Dauer: 3 Stunden 38 Minuten, 40 Züge
8. Runde (19.11.): Remis, Dauer: 3 Stunden 44 Minuten, 38 Züge
9. Runde (21.11.): Remis, Dauer: 3 Stunden 28 Minuten, 56 Züge
10. Runde (22.11): Remis, Dauer: 5 Stunden 23 Minuten, 54 Züge

-- weiterer Zeitplan --

Freitag, 23. November – Ruhetag

Samstag, 24. November – 11. Runde

Sonntag, 25. November – Ruhetag

Montag, 26. November – 12. Runde

Dienstag, 27. November – Ruhetag

Mittwoch, 28. November – ggf. Tie-Break

Jetzt die SPORT1-App herunterladen! ©