Zehnkämpfer Arthur Abele landete bei der Leichtathletik-EM auf Platz eins
Zehnkämpfer Arthur Abele landete bei der Leichtathletik-EM auf Platz eins © Getty Images

Artur Abele holte sich bei der Leichtathletik-Europameisterschaft die Goldmedaille. Dafür erhält der 32-jährige Zehnkämpfer nun eine Auszeichnung.

von

Zehnkampf-Europameister Arthur Abele ist von den Sporthilfe-geförderten Athleten mit großer Mehrheit zum Sportler des Monats August gewählt worden.

Nach einer jahrelangen Verletzungsmisere krönte der 32-jährige Ulmer sich mit 8431 Punkten zu Europas König der Athleten und setzte damit eines der emotionalen wie sportlichen Highlights der Leichtathletik-EM in Berlin.

Platz zwei belegt Markus Rehm, der bei der Para-Leichtathletik-EM seinen eigenen Weitsprung-Weltrekord um einen Zentimeter auf 8,48 Meter verbesserte. Mit der 4x100-Meter-Staffel gewann der Leverkusener zudem eine weitere Goldmedaille.

Rang drei belegt Lisa Brennauer, nachdem sie bei der EM in Glasgow sowohl auf der Bahn als auch auf der Straße erfolgreich war: Die 30-Jährige aus Durach im Allgäu gewann EM-Gold in der Einerverfolgung über 3000 Meter und jeweils Bronze im Bahnrad-Vierer sowie im Straßenrennen.

Kooperation zwischen SPORT1 und der Deutschen Sporthilfe

Gewählt werden die "Sportler des Monats" regelmäßig von den rund 4000 geförderten Athletinnen und Athleten der Deutschen Sporthilfe – unterstützt von der Athletenkommission im DOSB und SPORT1.