FBL-EUR-C1-BAYERN-PRESSER
Niko Kovac schwärmt von seinem Mittelfeldspieler James Rodriguez © Getty Images

München - Niko Kovac schwärmt von seinem Mittelfeldspieler James Rodriguez. CR7, Modric oder Salah? Am Abend wird der Weltfußballer des Jahres gekürt. Der Sport-Tag.

von

Auf der Pressekonferez des FC Bayern München schwärmte Trainer Niko Kovac von seinem Mittelfeldspieler James Rodriguez. Für die kommenden Spiele heißt die Devise: Nicht nachlassen. Beim FC Ingolstadt wurde der Nachfolger des entlassenen Trainers Stefan Leitl verkündet.

Am Abend will Loris Karius mit Besiktas den Lokalrivalen Fenerbahce in die Schranken weisen. Spannend zudem: In London kürt die FIFA den Weltfußballer des Jahres 2017/18. Cristiano Ronaldo, Luka Modric und Mohamed Salah sind die Finalisten.

Ab sofort bekommen Sie von SPORT1 zwei Mal am Tag das Wichtigste für Ihren Sport-Tag komprimiert zusammengefasst. Morgens liefern wir Ihnen die wichtigsten News aus der Nacht, blicken auf die Highlights des Tages voraus und sagen Ihnen, was Sie bei uns im TV und Digital nicht verpassen sollten. Am Abend fassen wir das wichtigste Geschehen des bisherigen Tages für Sie zusammen. Viel Spaß damit!

Das ist passiert:

- Kovac erklärt: Darum ist James für Bayern so wichtig

Auf der Pressekonferenz des FC Bayern hat Niko Kovac in den höchsten Tönen von James Rodriguez gesprochen. "Man kann ihn in jeder Lage anspielen, er findet immer Lösungen. Er hat ein Gespür für den freien Raum. Er stellt sich in den Dienst der Mannschaft. Offensiv kann er alles, defensiv macht er Fortschritte." Mit vier Siegen aus vier Spielen ist der Rekordmeister optimal in die neue Saison gestartet.

- Titz reagiert auf HSV-Blamage: Training statt Schwimmbad

Nach der 0:5-Heimpleite des Hamburger SV gegen Jahn Regensburg wurde der eigentlich geplante Schwimmbadbesuch von Chrstian Titz gestrichen. Stattdessen mussten die HSV-Kicker beim Training erscheinen.

- Nouri wird neuer Ingolstadt-Coach

Alexander Nouri steht als Nachfolger für Stefan Leitl fest. Nach der Pleite gegen den FC St. Pauli am Samstag wurde Leitl beim FC Ingolstadt entlassen. Nouri erhält einen Vertrag bis 2020. "Ich habe richtig Bock auf die Aufgabe", sagte der 39-Jährige.

- Strafe für Di Santo: So zeigt Tedesco Härte

Schalke-Trainer Domenico Tedesco hat eine Strafe für seinen Schützling Franco Di Santo angekündigt. Zwischen den beiden kam es beim Spiel gegen den FC Bayern München zu einer lautstarken Auseinandersetzung. Über eine Strafe sagte der Coach: "Es wird sicher etwas geben, davon können Sie zu 100 Prozent ausgehen. Aber das bleibt intern." Ob Di Santo am Dienstag im Auswärtsspiel beim FC Freiburg zum Aufgebot gehören wird, ließ Tedesco offen (Bundesliga: SC Freiburg - FC Schalke 04 am Dienstag ab 20.45 Uhr im LIVETICKER).

Das passiert heute noch:

- FIFA kürt neuen Weltfußballer

In London kürt die FIFA den Weltfußballer des Jahres. Zur Wahl standen der fünfmalige Gewinner Cristiano Ronaldo, der Ägypter Mohamed Salah und Luka Modric. Der kroatische Vize-Weltmeister hatte sich zuletzt bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres gegen Ronaldo und Salah durchgesetzt. SPORT1 begleitet die Zeremonie im LIVETICKER.

- Süper Lig: Karius im Derby gegen Fenerbahce

In Istanbul dürfte es am Abend heiß hergehen: Fenerbahce empfängt Besiktas zum Stadtderby (Süper Lig: Fenerbahce - Besiktas ab 20 Uhr im LIVETICKER). Die Hausherren gehen als Tabellen-13. in die Partie, das Team um den deutschen Torwart Loris Karius ist Fünfter.

- NFL: Steelers zu Gast in Tampa

In der Nacht von Montag auf Dienstag stehen sich in der NFL zum Abschluss des dritten Spieltages die Tampa Bay Buccaneers und die Pittsburgh Steelers gegenüber. Los geht es an der Golfküste Floridas um 2.15 Uhr MESZ.

Das sollten sie sehen

- Regionalliga: Werder Bremen gegen FC St. Pauli

In der Regionalliga Nord nehmen es die U23-Mannschaften von Werder Bremen und dem FC St. Pauli miteinander auf. SPORT1 überträgt das Derby ab 20.15 Uhr LIVE im STREAM und TV (Vorberichte ab 19.55 Uhr). Die Gastgeber liegen nach zehn absolvierten Spielen auf dem dritten Tabellenplatz, die Hamburger sind Neunter.

- Premier League: Highlights vom 6. Spieltag

Manchester City triumphierte am Wochenende 5:0, Manchester United kam dafür nicht über ein 1:1 hinaus und der FC Chelsea erlebte eine Nullnummer. Der FC Liverpool fuhr ein 3:0, der FC Arsenal ein 2:0. SPORT1 fasst den 6. Premier-League-Spieltag ab 22.15 Uhr LIVE im TV und im Stream zusammen.

Das Video-Schmankerl

Der FC Barcelona kassiert im katalanischen Duell mit Girona einen Dämpfer. Lionel Messi trifft nach einem tollen Solo, Arturo Vidal bereitet per Hacke vor.