Robert Ebner hat seinen deutschen Meistertitel in Deggendorf erfolgreich verteidigt © STIHL TIMBERSPORTS

Gelungener Auftritt für Robert Ebner bei der deutschen Meisterschaft der Sportholzfäller. Der 33-Jährige verteidigt seinen STIHL-TIMBERSPORTS-Titel erfolgreich.

von SPORT1

Robert Ebener ist alter und neuer Deutscher Meister im STIHL Timbersports. Der 33-Jährige setzte sich in Deggendorf nach sechs Disziplinen mit 52 Punkten gegen seine Konkurrenz durch.

Für den Forstwirt war es der insgesamt sechste nationale Meistertitel seiner Karriere. Ebner startete perfekt in den Wettkampf und konnte direkt die erste Prüfung am Springboard für sich entscheiden.

Ebner zeigt Allrounder-Qualitäten

In den folgenden Disziplinen bewies er, dass er ein absoluter Allrounder ist. Nirgends platzierte es sich schlechter als auf Position vier.

"Ich habe den deutschen Meistertitel nicht alleine gewonnen, sondern gemeinsam mit vielen Leuten um mich herum", zeigte sich ein sichtlich gerührter Ebener im Anschluss dankbar.

Durch seinen Erfolg qualifizierte sich Ebner für die WM der Sportholzfäller im englischen Liverpool (19./20. Oktober).

Vizemeister wurde Danny Mahr (48 Punkte), auf Platz drei landetet Altmeister und Sportholzfäller-Urgestein Dirk Braun (46 Punkte).

Bauer verteidigt Damen-Titel - Schmitz siegt bei den Rookies

Auch bei den Damen konnte Svenja Bauer ihren Titel aus dem vergangenen Jahr verteidigen. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Alrun Uebing und Nina Pokoyski.

Deutscher Meister in der Rookie Wertung wurde Dennis Schmitz vor Akascha Vahrenhorst. Jan Philipp Stumpe komplettierte das Podium.