Philip Köster zeigte vor Cran Canaria atemberaubende Tricks
Philip Köster zeigte vor Cran Canaria atemberaubende Tricks © Imago

Philip Köster gewinnt den Weltcup-Auftakt in seiner Wahlheimat Cran Canaria. Der viermalige Weltmeister übernimmt damit auch die Spitze der Weltrangliste.

Der viermalige Windsurf-Weltmeister Philip Köster hat den ersten Weltcup der neuen Saison in seiner Wahlheimat Gran Canaria gewonnen.

In der Disziplin Wellenreiten siegte der 24-Jährige im Endlauf gegen den Brasilianer Marcilio Browne und setzte sich damit an die Spitze der der Weltrangliste der Professional Windsurfers Association (PWA). Köster blieb in Pozo als einziger Teilnehmer ungeschlagen.

"Das war ein fantastischer Saisonauftakt. Ich habe mich auf dem Wasser wohl gefühlt, Spaß gehabt und konnte all meine Moves und Sprünge zeigen", sagte Köster: "Im Hinblick auf den fünften WM-Titel ist das aber nur ein erster Schritt."

Wie im vergangenen Jahr werden die Windsurf-Champions in den Disziplinen Waveriding, Slalom und Freestyle beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt ermittelt und gekürt. Das Weltmeisterschafts-Finale findet vom 28. September bis zum 7. Oktober statt.