Gesa Felicitas Krause sorgt für die erste Medaille des DLV bei der WM in Doha
Gesa Felicitas Krause steht im WM-Finale über 3000 m Hindernis © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

In Doha läuft die Leichtathletik-WM 2019. Am 4. Tag kämpft Gesa Felicitas Krause um eine Medaille im 3000 Meter Hindernis. Zudem könnte ein Weltrekord fallen.

Anzeige

Vom 27. September bis zum 6. Oktober blickt die Leichtathletik-Welt gespannt nach Doha!

Zum 17. Mal treffen sich die besten Athleten der Welt, um in 49 Disziplinen die neuen Weltmeister zu küren. Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat insgesamt 71 Athleten für die Veranstaltungen gemeldet.

Anzeige

Mit dem Einzug ins Finale über 3000-m-Hindernis hat Gesa Felicitas Krause ihr erstes Ziel bereits erreicht. Zwei Tage Zeit zur Erholung blieben der 27-Jährigen seither - die könnten bei der Hitzeschlacht in Doha durchaus zu einem entscheidenden Faktor werden. Denn Krause gehört zu den wenigen deutschen Medaillenkandidatinnen bei der WM.

Vor der Entscheidung dämpfte sie allerdings die Erwartungen: "Mit der Medaille wird es natürlich schwer, wir haben hier grandiose Mädels am Start. Aber man freut sich auf die Herausforderung." 

400 Meter Hürden: Dreikampf mit Warholm, Benjamin, Samba

Auch im Diskus-Finale der Männer und im Hochsprung der Frauen ist der DLV mit Athleten vertreten, eine Medaille ist allerdings fast nicht möglich. Christina Hussong kämpft in der Qualifikation im Speerwurf. Die amtierende Europameisterin gehört zu den Favoritinnen auf Edelmetall.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Richtig spannend wird es im Finale über 400 Meter Hürden: Fans dürfen sich auf einen dramatischen Dreikampf zwischen Titelverteidiger und Europarekordler Karsten Warholm aus Norwegen, dem US-Amerikaner Rai Benjamin und Lokalmatador Abderrahman Samba einstellen. Bei der Jagd nach Gold könnte der erste Weltrekord fallen.

Der Medaillenspiegel der Leichtathletik-WM

Die Wettkämpfe am 4. Tag der Leichtathletik-WM:

Vorkämpfe

ab 15.30 Uhr: Speerwurf (Frauen, Quali-Gruppe A) mit Christin Hussong und Annika Marie Fuchs
ab 16.05 Uhr: 200 Meter (Frauen, Vorläufe) mit Tatjana Pinto, Lisa Marie Kwayie und Jessica-Bianca Wessolly
ab 17.00 Uhr: Speerwurf (Frauen, Quali-Gruppe B) mit Christin Hussong und Annika Marie Fuchs
ab 17.20 Uhr: 400 Meter (Frauen, Vorläufe)
ab 19.05 Uhr: 110 Meter Hürden (Männer, Vorläufe)
ab 19.50 Uhr: 200 Meter (Männer, Halbfinals)

Entscheidungen

ab 19.30 Uhr: Hochsprung (Frauen) mit Imke Onnen
ab 20.20 Uhr: 5000 Meter (Männer)
ab 20.25 Uhr: Diskuswurf (Männer) mit Martin Wierig
ab 20.50 Uhr: 3000 Meter Hindernis (Frauen) mit Gesa Felicitas Krause
ab 21.10 Uhr: 800 Meter (Frauen)
ab 21.40 Uhr: 400 Meter Hürden (Männer)

Hier finden Sie den kompletten Zeitplan der Leichtathletik-WM 2019

So können Sie die Leichtathletik-WM LIVE verfolgen:

TV: ARD, ZDF
Stream: sportschau.de, zdf.de/sport
Ticker: SPORT1.de