Petros verpasst deutschen Rekord in Istanbul
Petros verpasst deutschen Rekord in Istanbul © AFP/SID/YASIN AKGUL
Lesedauer: 2 Minuten

Deutschlands Marathon-Ass Amanal Petros hat beim Halbmarathon in Istanbul den angestrebten deutschen Uraltrekord von Carsten Eich deutlich verpasst.

Anzeige

Deutschlands Marathon-Ass Amanal Petros (25) hat beim Halbmarathon in Istanbul den angestrebten deutschen Uraltrekord von Carsten Eich deutlich verpasst.

Der Wattenscheider lief bei schwierigen Bedingungen und nasser Strecke nach 63:58 Minuten auf Platz 13, Eich war 1993 in Berlin 60:34 Minuten gerannt. "Es ist mein Ziel, diese Zeit zu unterbieten und möglichst dicht an die 60 Minuten heranzulaufen", hatte Petros vor dem Rennen gesagt.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    "Zeig der Welt, wer du bist"
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Kahn: Flick bekommt Abschiedsfeier
  • US-Sport / NFL
    3
    US-Sport / NFL
    Tebow feiert sein NFL-Comeback
  • Fussball / Serie A
    4
    Fussball / Serie A
    Serie A: Juve droht Rausschmiss!
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Vorzeitiges Hütter-Aus? Das ist dran

Im Dezember hatte Petros in Valencia den deutschen Marathon-Rekord auf 2:07:18 Stunden verbessert, über die Hälfte der Distanz liegt seine Bestzeit bei 61:37 Minuten. Den Sieg sicherte sich Weltrekordler Kibiwott Kandie aus Kenia (59:35 Minuten).

Nachdem Melat Kejeta (Kassel) bei der Halbmarathon-WM im Oktober sensationell die Silbermedaille gewonnen hatte, reichte es für die 28-Jährige in Istanbul nur zu Platz neun (67:33 Minuten). Marathon-Weltmeisterin Ruth Chepngetich aus Kenia verbesserte bei ihrem Triumph den Weltrekord um fast eine halbe Minute auf 64:02 Minuten.