Malaika Mihambo wurde noch nicht geimpft
Mihambo landete in Frankfurt auf dem zweiten Rang © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo (LG Kurpfalz) musste sich beim Frankfurter Wintercup knapp geschlagen geben.

Anzeige

Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo (LG Kurpfalz) musste sich beim Frankfurter Wintercup knapp geschlagen geben. Zum Saisoneinstieg kam Deutschlands Sportlerin des Jahres aus einem verkürzten Anlauf auf 6,52 m und wurde Zweite hinter Maryse Luzolo. Die Konkurrentin vom Königsteiner LV sprang genauso weit wie Mihambo, siegte aber aufgrund ihrer besseren Serie.

Am Vortag hatte Mihambo Platz drei über 60 m belegt. Die 26-Jährige überquerte in 7,49 Sekunden hinter Siegerin Lisa Mayer (Wetzlar/7,26) und Yasmin Kwadwo (Paderborn/7,32) zeitgleich mit Antonia Dellert (Wetzlar) die Ziellinie.

Anzeige