Christina Schwanitz feiert ein gutes Comeback
Christina Schwanitz feiert ein gutes Comeback © AFP/SID/KIRILL KUDRYAVTSEV
Lesedauer: 2 Minuten

Die ehemalige Kugelstoß-Weltmeisterin Christina Schwanitz hat ein gelungenes Comeback im Ring gefeiert.

Anzeige

Die ehemalige Kugelstoß-Weltmeisterin Christina Schwanitz hat ein gelungenes Comeback im Ring gefeiert. Rund 16 Monate nach ihrem dritten Platz bei der WM in Doha kam die 35-Jährige in Chemnitz im letzten Versuch auf 19,11 m und zeigte sich danach zufrieden. Nach dieser langen Zeit ohne Wettkämpfe könne sie mit der Weite "sehr gut leben", schrieb Schwanitz, die 2015 in Peking WM-Gold geholt hatte, bei Instagram. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Eberl geht auf Flick los!
  • Fussball / DFB-Team
    2
    Fussball / DFB-Team
    Rummenigge warnt DFB wegen Flick
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Sancho löst Haaland-Versprechen ein
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Darum bekommt Bayern den 5. Stern
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Mazepin "hat mir die Quali versaut"

Schwanitz hakte damit auch locker die Norm (18,20) für die Hallen-EM im polnischen Torun (5. bis 7. März) ab. "Man hat gemerkt, dass Christinas letzter Wettkampf bei der WM 2019 in Doha war. Sie war vorher unwahrscheinlich aufgeregt und nervös ? das ist auch verständlich", sagte Bundestrainer Sven Lang: "Dann hat sie einen klasse Wettkampf gemacht, damit bin ich sehr zufrieden. Und sie war hinterher auch erleichtert und ganz locker." Bei den Männern gewann Christian Zimmermann mit 19,34 m.

Anzeige