Gesa Krause beendet ihre Saison vorzeitig
Gesa Krause beendet ihre Saison vorzeitig © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Gesa Krause beendet ihre Saison vorzeitig. Sie brauche dringend eine Pause, erklärt sie. Ihr Ziel ist, bei Olympia 2021 wieder topfit zu sein.

Anzeige

Hindernis-Europameisterin Gesa Felicitas Krause (Trier) hat knapp drei Wochen nach den verpatzten deutschen Leichtathletik-Meisterschaften ihre Saison vorzeitig abgebrochen.

Damit wird Krause auch nicht am traditionellen ISTAF in Berlin (13. September) teilnehmen.

Anzeige

"Ich bin wirklich nicht verletzt, aber der Körper ist ständig an einem Limit", sagte die WM-Dritte von 2019 bei SPORT1. "Ich zweifle auch nicht an mir. Es war einfach ein intensives Jahr, dass sehr viel Kraft gekostet hat. Mental und körperlich."

"Nächstes Jahr Vollgas"

Krause will sich nun vollständig ausruhen, um mit frischen Kräften in die Vorbereitungen auf die verschobenen Spiele 2021 zu starten.  

"Nach Doha habe ich wegen der Olympia-Vorbereitungen quasi keine Pause gemacht, doch genau diese brauche ich jetzt, um im nächsten Jahr Vollgas geben zu können", erklärt die 28-Jährige.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Bei den nationalen Titelkämpfen in Braunschweig hatte sie bereits nach rund 6:30 Minuten aufgeben müssen. Auf Instagram schrieb sie von einem "emotionalen Tiefschlag".

---

Mit Material vom Sport-Informationsdienst