Darya Klishina bekam ein unmorlisches Escort-Angebot
Darya Klishina bekam ein unmorlisches Escort-Angebot © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die russische Weitspringerin Darya Klishina berichtet von einem unmoralischen Angebot eines Fremden. Es geht um Escort-Service.

Anzeige

Die Weitspringerin Darya Klishina hat ein unmoralisches Angebot erhalten.

Wie die Russin in einem Interview mit sports.ru verriet, ging es um Escort-Service. Ein Fremder habe sie bei Instagram angeschrieben und ihr angeboten, als Escort-Mädchen für ihn zu arbeiten.

Anzeige

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Jener Fremde schien die Sache ernst zu meinen, denn er habe gleich harte Fakten genannt. Und die hatten es in sich. So soll er der 29-Jährigen rund 180.000 Euro im Monat geboten haben oder gar zwei Millionen für das ganze Jahr.

Klishina: "Sehe ich aus wie eine Frau ..."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Darum wackelt die Bayern-Abwehr so
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Entscheidet sich Karius' Zukunft?
  • Fussball / Europa League
    3
    Fussball / Europa League
    Bosz kritisiert Schiri trotz Sieg
  • Int. Fussball
    4
    Int. Fussball
    Gerrard empfiehlt sich als Klopp-Erbe
  • US-Sport / NBA
    5
    US-Sport / NBA
    Rookie mit 29! Kann das klappen?

Klishina reagierte entsetzt, schrieb aber höflich, dass sie nicht interessiert sei. Als der Fremde nachbohrte, entgegnete sie nur: "Sehe ich wirklich so aus wie eine Frau, die so etwas zustimmen würde?"

Die in den USA lebende WM-Zweite von 2017 beendete damit den Spuk - und hofft nun, nicht weiter behelligt zu werden.