Natalja Krol bei ihrem Triumph 2018 in Berlin
Natalja Krol bei ihrem Triumph 2018 in Berlin © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Natalja Krol wird wegen eines positiven Dopingtests vorläufig gesperrt. Der ukrainischen Mittelstreckenläuferin droht eine zweijährige Sperre und das Tokio-Aus.

Anzeige

Die ukrainische Mittelstreckenläuferin Natalja Krol, unter ihrem früheren Namen Pryschtschepa Europameisterin von 2016 und 2018 über 800 m, ist wegen eines positiven Dopingtests vorläufig gesperrt worden.

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Rätsel um Uniteds 40-Millionen-Mann
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Das Geheimnis hinter Sanés Traumtor
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Schalkes Riether: "Das ist der Tod"
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Attentat? Rennkommisar abgereist
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    "Wie als Junge": Ajax feiert Traoré

Wie die unabhängige Athletics Integrity Unit (AIU) des Leichtathletik-Weltverbandes mitteilte, sei bei Krol eine verbotene Substanz nachgewiesen worden.

Anzeige

Sollte auch die B-Probe bei Krol positiv ausfallen, droht der 25-Jährigen eine zweijährige Sperre und damit das Aus für die Olympischen Spiele in Tokio.