Konstanze Klosterhalfen wurde im Oktober 2019 WM-Dritte über 5000 Meter
Konstanze Klosterhalfen wurde im Oktober 2019 WM-Dritte über 5000 Meter © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Konstanze Klosterhalfen hat in ihrer noch jungen Karriere zum ersten Mal einen Europarekord geknackt. In Boston war das deutsche Ausnahmetalent nicht zu schlagen.

Anzeige

Konstanze Klosterhalfen hat zum ersten Mal in ihrer noch jungen Karriere einen Europarekord geknackt. 

Beim "Last Chance Invitational"-Meeting in Boston setzte die deutsche Mittel- und Langstreckenspezialistin über 5000 Meter eine neue Hallen-Bestmarke und durchquerte die Ziellinie in 14:30,79 Minuten.

Anzeige

Damit pulverisierte sie förmlich den alten Rekord, den die Rumänin Gabriela Szabo in 14:47.35 Minuten 1999 aufgestellt hatte.

In Boston distanzierte sie die beiden US-Läuferinnen Vanessa Fraser (14:48,51 Min.) und Emily Infield (14:51,91 Min.)

Klosterhalfen war mit zwei zweiten Plätzen über 1500 Meter und 1 Meile in die Hallen-Saison gestartet. Dabei verbesserte sie jeweils ihren deutschen Rekord. Mit ihrem Rekord-Lauf von Boston beschließt sie ihre kurze Hallen-Saison.

Im vergangenen Jahr hatte "Koko" bei der WM in Doha die Bronzemedaille über 5000 Meter gewonnen.